Dieses Geschenk ist bequem und von Dauer: Rüttenscheiderin erhielt Grugapark-Bank von ihrer Familie

An den Farbterrassen steht die Bank im Grugapark, die Eugenie Schmitz von ihrer Familie geschenkt bekam. Das Foto zeigt vorne v.l. Lenny Bendel, Eugenie Schmitz mit Pippa, Catharina Bendel; hinten v.l. Sigrid Bendel, Gerlinde Kuhlmann, Carolin Bendel.
6Bilder
  • An den Farbterrassen steht die Bank im Grugapark, die Eugenie Schmitz von ihrer Familie geschenkt bekam. Das Foto zeigt vorne v.l. Lenny Bendel, Eugenie Schmitz mit Pippa, Catharina Bendel; hinten v.l. Sigrid Bendel, Gerlinde Kuhlmann, Carolin Bendel.
  • hochgeladen von Sabine Pfeffer

Was schenkt man zum 94. Geburtstag? Die allermeisten Menschen hierzulande haben dann schon alles. Aber eine Bank im Grugapark, die haben wenige. Eugenie Schmitz hat jetzt ihre 'eigene'; sie bekam sie als Geburtstagsgeschenk der Familie.

"Bloß keine Geschenke", lautet der Hinweis vieler alter Menschen mit Blick auf ihren Geburtstag. Und schon gar nichts, was nur im Regal herumsteht und Staub sammelt.
Eine Bank steht zwar auch, aber eben nicht nur herum. Sie wird zum Ausruhen genutzt, und das kann man gut gebrauchen, wenn man gerade wieder einmal einen Spaziergang durch den Grugapark gemacht hat.
All' diese Überlegungen ließen bei Eugenie Schmitz' Familie den Entschluss reifen, der alten Dame eine solche Bank zu schenken, denn die Rüttenscheiderin liebt es, durch den Park zu gehen.

"Unsere Oma spendet viel, zum Beispiel dem Tierheim, aber auch anderen Organisationen", berichtet Enkelin Sigrid Bendel. Da lag es nahe, dem Grugapark etwas zu spenden, was zugleich einem selbst zugute kommt. Die Familie entschied sich für ein Projekt des Stiftungsverein Grugapark. Über diesen kann man Parkbänke in drei verschiedenen Größen und Preisen bestellen. Eugenie Schmitz erhielt eine Zweisitzer-Bank zum Preis von etwas über 800 Euro. Sechs Kinder, 13 Enkel und sechs Urenkel ließen sich nicht lumpen. "Es ist ein Geschenk, das auf Dauer hält", sagt Sigrid Bendel.

Gefertigt in Werkstätten des Franz-Sales-Hauses

Gefertigt werden die Sitzgelegenheiten aus Holz - Douglasie bzw. Sibirische Lärche - in den Essener Franz-Sales-Werkstätten, versehen werden sie auf Wunsch mit einer Namensplakette des Stifters, die 25 Euro extra kostet.
Die Rüttenscheider Geburtstagsbank steht an den Farbterrassen nahe der Orangerie. Wie der Stiftungsverein Grugapark weiß, sind die Standorte Lindenrund, Garten der Sinne und Fontainebecken besonders beliebt - manche so sehr, dass schon kein Platz für eine Bank mehr frei ist.
Bisher wurden 51 Spenderbänke aufgestellt. Eugenie Schmitz hat das Jubiläum nur knapp verfehlt.

Fotos: Debus-Gohl

+++

INFO: HIER GIBT'S DIE BÄNKE

Die Einsitzerbank im Grugapark ist zum Preis von 675 Euro zu haben, eine Zweisitzerbank kostet 825 Euro, die Dreisitzerbank 1050 Euro.
Interessierte wenden sich an Britta Riepen vom Stiftungsverein Grugapark, Telefon 88 67 120, Mail britta.riepen@gge.essen.de
Der Spender erhält eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen