Einsatz an der Altendorfer Straße
Ruhestörerin durfte Rausch bei der Polizei ausschlafen

Eine 34-jährige Frau, die sich heute Nacht, 3.Februar, wiederholt weigerte, ihre Lautstärke bei Musik und Gesprächen zu reduzieren, wurde gegen 3.30 Uhr ins Polizeigewahrsam gebracht.

Um 2.21 Uhr wurden die Beamten zum ersten Einsatz an der Altendorfer Straße gerufen - Nachbarn fühlten sich durch laute Gespräche im Hausflur in ihrer Nachtruhe gestört. Nachdem die 34-Jährige den Rückzug in ihre Wohnung angetreten und der Besuch das Haus verlassen hatte, kehrte nur kurzzeitig Ruhe im Haus ein.
Bereits um 3.01 Uhr baten Nachbarn die Polizei erneut um Hilfe - laute Musik hindere sie am nächtlichen Schlaf.
Schon im Hausflur konnten die Beamten laute Musik hören. Nach einigem Zögern öffnete die 34-Jährige die Haustüre und wurde zunehmend aggressiv. Weil sie trotz mehrfacher Aufforderung die Musik nicht ausschaltete, zogen die Polizisten den Stecker und kündigten an, dass sie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige schreiben sowie die Musikanlage sicherstellen würden.
Die merklich alkoholisierte 34-Jährige äußerte ihren Unmut nicht länger nur verbal, sondern auch körperlich gegenüber den Beamten. Daraufhin wurde sie zur Ausnüchterung ins Gewahrsam gebracht, wo auch eine Alkoholprobe entnommen wurde.
Nach einigen Stunden wurde die 34-Jährige wieder entlassen.

Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.