Komödie in Altendorf: Neulich in der Pension

Seit 1991 führt die Laienspielgruppe Essen-Altendorf Theaterstücke auf. Diesmal: Der Westentaschen Gigolo.
2Bilder
  • Seit 1991 führt die Laienspielgruppe Essen-Altendorf Theaterstücke auf. Diesmal: Der Westentaschen Gigolo.
  • Foto: Kathrin Hinterschwepfinger
  • hochgeladen von Frank Blum

In Altendorf hat eine neue Pension eröffnet und in dieser geht's recht turbulent zu, um nicht zu sagen: drunter und drüber...

Die Pension Maifeldglück befindet sich seit dem Wochenende im Marienheim, Pfarrsaal von St. Mariä Himmelfahrt, Schmitzstraße 8. Und dort spielt das jüngste Theaterstück der Laienspielgruppe Essen-Altendorf (LSG). "Der Westentaschen Gigolo", Komödie von Iris Klasen, hatte Premiere, im bis fast auf den letzten Platz gefüllten Haus.
Die LSG Essen-Altendorf gibt's bereits seit über einem Vierteljahrhundert, seit 1991 werden Theaterstücke aufgeführt.
Sechs Laienschauspieler stehen auf der Bühne, sieben weitere Altendorfer sorgen hinter den Kulissen dafür, dass die Besucher einen unterhaltsamen Abend erleben dürfen.
Und dieser Anspruch gelingt dem LSG-Team einmal mehr - und auf überraschend hohem Niveau. Daher sei ein Abstecher in die neue Altendorfer Pension wärmstens empfohlen.
Und darum geht's: Frieda, seit vielen Jahren mit Alfons verheiratet, wird von ihm nur noch wie ein altes Möbelstück behandelt. Frieda ist nur noch die "Alte". Auch ihre Schwiegermutter Thekla lässt kein gutes Haar an ihr. Frieda ist nicht gewillt, das länger hinzunehmen. Schafft sie es mit Hilfe ihrer Kurbekanntschaften Maren und Sarah,
das Feuer in ihrer Ehe wieder neu zu entfachen?
Turbulente Szenen spielen sich auf der Bühne ab, auf der Bauer Alfons (Thomas Rönn) und Frau Frieda (Stefanie Hilgert) ganz schön ins Schwitzen geraten. Gerät doch deren eingefahrener Alltag ganz kräftig aus den Fugen. Auch die übrigen Darstellerinnen und Darsteller Stefanie Chabrowski (Thekla), Nicole Prokop (Sarah), Michael Hilgert (Ingo) und Monika Altmann (Maren) geben alles, um ihre Rollen gekonnt mit Leben zu füllen. Ein stimmiges Bühnenbild und sehr passend gewählte Kostüme runden die unterhaltsame Aufführung ab. Unbedingt anschauen!

Weitere Vorstellungen: 11. November, 19.30 Uhr; 12. November, 17 Uhr; 19. November, 17 Uhr; 26. November, 17 Uhr, im Marienheim, Pfarrsaal von St. Mariä Himmelfahrt, Schmitzstraße 8.
Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

Seit 1991 führt die Laienspielgruppe Essen-Altendorf Theaterstücke auf. Diesmal: Der Westentaschen Gigolo.
Turbulent geht's in der Pension Maifeldglück zu.
Autor:

Frank Blum aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen