Neue Untermieter im heimischen Garten
Wer hockt denn da?

Seit einigen Tagen haben wir neue Untermieter. Denn plötzlich klebte eine wundersame Konstruktion aus alten Blättern und Zweigen inmitten des Efeus an der Wand des heimischen Gartens. Ziemlich unordentlich schaute es aus, wie vom Sturm an die Wand geworfen.

Sehr rätselhaft erschien mir der Klumpen, der so gar nicht nach Vogelnest ausschaute, aus dem mich aber bei genauerer Betrachtung zwei Augen anstarrten.
Mutter Rotkehlchen hatte es sich auf ihren Eiern gemütlich gemacht. Vater Rotkehlchen habe ich bislang noch nicht zu Gesicht bekommen. Wobei sich ja beide im Gegensatz zu manch anderem Vogel-Pärchen zum Verwechseln ähnlich sein sollen.
Nur so viel konnte ich schon heraus bekommen: 14 Tage wird es dauern, bis der Vogel-Nachwuchs an der Efeu-Wand schlüpfen wird. Und dann ziehen 14 weitere Tage ins Land, bis der Nachwuchs sich an die Erkundung des Gartens machen wird.
Wir dürfen also gespannt sein. Hoffentlich machen Eichhörnchen und Katze einen großen Bogen um das Nest. Wäre doch zu schade, wenn der Familien-Frieden gestört würde...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen