Hartz4: Vorerst keine (weitere) Kürzung der "angemessenen" Mieten

Wie die Lokalpresse heute berichtet, wird die Stadt Essen nun doch nicht - wie ursprünglich angekündigt - einen eigenen städtischen Betriebskostenspiegel aufstellen. Ursprüchlich hatte die Stadt geplant, für die kalten Nebenkosten eigens für Essen zu ermitteln. Damit verbunden war die Absicht, die Mietobergrenzen für Hartz4-Berechtigte deutlich abzusenken.

Offiziell lässt die Stadt Essen verlautbaren, dass man zwar nach wie vor "glaubt", dass die kalten Betriebskosten in Essen unter dem Landesschnitt liegen, für eine diesbezügliche Untersuchung der Aufwand zu hoch sei.

Dies wiederum mag nun glauben wer will.

Schließlich ist es kein Geheimnis, dass in dieser Stadt für jeden Blödsinn bereitwillig sechsstellige Beträge für "Gutachten" oder gar "Beraterverträge" ausgegeben werden. Es dürfte deshalb vielmehr so sein, dass die kalten Betriebskosten in Essen nennenswert über dem Landesdurchschnitt liegen, und dies nach einem eigens angefertigten Gutachten auch hätte umgesetzt werden müssen.

Nach wie vor gilt, dass ein Abzug bei den Kosten der Unterkunft nur in den allerwenigsten Fällen begründet ist. Betroffene sollten eine Offene Beratung aufsuchen. Zu wenig gezahlte Gelder können auch für die Vergangenheit (bis Januar 2014) nachgefordert werden.

Unsere Beratungen

Autor:

Jörg Bütefür aus Essen-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen