5.250 Anwohnerinnen und Anwohner waren betroffen
Bombe in Frohnhausen erfolgreich entschärft

Eine Bombe muss noch heute in Frohnhausen entschärft werden.
3Bilder
  • Eine Bombe muss noch heute in Frohnhausen entschärft werden.
  • Foto: Symbolfoto: Lokalkompass.de
  • hochgeladen von Frank Blum

Im Rahmen der Bauarbeiten an der Bertha Krupp Realschule in Essen-Frohnhausen, Kerckhoffstr. 43, ist eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe aus dem II. Weltkrieg gefunden worden. Die Bombe hat einen Aufschlagzünder und wird noch heute, 11. April, im Laufe des Tages entschärft.

Anwohnerinnen und Anwohner im Umkreis von 250 Metern um die Bombenfundstelle werden bis zum Ende der Entschärfung aus den Wohnungen evakuiert. Auch das städtische Gymnasium Alfred Krupp Schule, die Dependance der Gervinusschule an der Diegardtstraße 10, das Friedrichsbad, das Kinder- und Familienzentrum Bärenhöhle, die KiTa Stadtpiraten, die KiTa Phantasia, das Markus-Haus Essen und eine Außenstelle des Amtes für Soziales und Wohnen an der Freytagstraße 29 sind betroffen.
Feuerwehr und Ordnungsamt weisen darüber hinaus daraufhin, dass Kraftfahrzeuge in dieser Zeit vorsorglich von der Straße entfernt werden; vorhandene Gasgeräte sind abzusperren. Im Umkreis von 250 Metern bis 500 Metern sollten sich Anwohnerinnen und Anwohner während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen, oder den Keller aufsuchen. Auch in diesem Bereich rät das Ordnungsamt, Kraftfahrzeuge vorsorglich von der Straße zu entfernen.
Mit Behinderungen des Individualverkehrs und des ÖPNV ist zu rechnen. Ortskundige Autofahrer werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.
Das eingerichtete Bürgertelefon ist unter der Nummer 123 8888 zu erreichen.

Hier gibt's aktuelle Fotos von der Bombe.

+++ UPDATE 12:15 Uhr +++
Die Betreuungsstelle wird an der Gehörlosenschule Rheinisch-Westfälisches Berufskolleg Essen an der Kerckhoffstraße 100 eingerichtet (Zugang über Curtiusstraße 32).

+++ UPDATE 12:19 Uhr +++
175 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Ordnungsamt, Polizei, RGE und Hilfsorganisationen sind derzeit unterwegs.

+++ UPDATE 13:41 Uhr +++
Der erste Evakuierungsdurchgang des Ordnungsamtes ist in vollem Gange. Inzwischen sind knapp 190 Einsatzkräfte unterwegs.

+++ UPDATE 14:50 Uhr +++
Der innere und der äußere Kreis werden jetzt zugezogen. Die Evakuierung ist weiter in vollem Gange. Der S-Bahnhof Essen-West wird ab 15:15 Uhr geschlossen. Bereits ab jetzt werden die Züge nicht mehr dort halten.

+++ UPDATE 15:49 Uhr +++
Die Evakuierung ist abgeschlossen. Die Entschärfung des Blindgängers beginnt nun.

+++ UPDATE 16:21 Uhr +++
Der Blindgänger auf dem Gelände der Bertha-Krupp-Realschule an der Kerckhoffstraße 43 wurde vom Kampfmittelbeseitigungsdienst erfolgreich entschärft. Insgesamt waren von dem aktuellen Bombenfund rund 5.250 Anwohnerinnen und Anwohner betroffen. Davon wurden rund 2.000 Personen evakuiert. Zusätzlich mussten Schulen, Kindertagesstätten und andere öffentliche Gebäude evakuiert werden. Über 80 Personen wurden in der Betreuungsstelle in der Gehörlosenschule Rheinisch-Westfälisches Berufskolleg Essen versorgt. Insgesamt wurden 27 Krankentransporte durchgeführt. Im Rahmen der heutigen Entschärfung waren rund 190 Einsatzkräfte der Essener Feuerwehr, der Polizei, der RGE, der Ruhrbahn, der Deutsche Bahn, des Ordnungsamtes sowie der entsprechenden Hilfsorganisationen im Einsatz. Über 300 Anrufe gingen beim Bürgertelefon ein. Die Anwohnerinnen und Anwohner können in Kürze wieder in ihre Häuser zurückkehren. Der Verkehr auf den betroffenen Linien der Deutschen Bahn und der Ruhrbahn kann wieder freigegeben werden. Auch die Straßensperrungen werden nach und nach wieder aufgehoben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen