Ein Buch von Freddy Fischer
Hey Du ! Ich bin`s DEINE SEELE

3Bilder

Ein Interview von Michael Paßon mit Freddy Fischer zu seinem neuen Buch !!

Freddy Fischer ist Automatenunternehmer, Hobbyboxer, Stiftungsgründer und jetzt auch Buchautor. Der Mann ist das, was man im Ruhrgebiet einen bunten Vogel nennt. Ein Netzwerker. Das Thema von „Hey Du! Ich bin’s, Deine Seele!“ ist eine Reise zum eigenen Ich. Und damit so speziell wie der bewusst nicht professionelle und überhaupt nicht missionarische Anspruch des Werks. In einem Fortsetzungsinterview auf dieser Seite erklärt der zielstrebige Familienvater, wen er mit seiner Botschaft erreichen möchte und warum am Ende - typisch Fischer - Kinder im Ruhrgebiet und am Niederrhein vom Buchverkauf profitieren sollen.

Erste Frage !!!

Herr Fischer, muss ein bunter Vogel zwingend auch ein Buchautor sein?

Nein. Wie so vieles hat sich dieser Weg ganz praktisch aus meinen Erfahrungen ergeben. Es ist eine Form der Kommunikation, die dem Gegenüber helfen soll, mich und mein Denken zu verstehen und vielleicht etwas für sich selbst daraus abzuleiten.
Bislang brauchten Sie kein ein Buch dafür.
Bei diesem speziellen Thema hilft es ungemein. Ich habe während meiner Ausbildung zum Meditationslehrer und -therapeuten mit unterschiedlichsten Menschen oft über die großen Themen Schöpfung, Existenz oder Seele gesprochen. Ich bin fast immer auf großes Interesse gestoßen, habe aber gemerkt, dass ich meinen Gesprächspartner aufgrund der Komplexität nach zehn Minuten verliere. Es ist dieses Verlieren, dem ich etwas entgegensetzen wollte. Das, so die Reaktionen der ersten Leser, scheint gelungen. Und das macht mich froh und stolz.

Zweite Frage !!!

Aber Bücher über diese spirituelle Welt gibt es zuhauf.

Genau das ist es ja. Ich habe viel exzellente Literatur gefunden. Hochspirituell, hochwissenschaftlich, hochkomplex. Aber niemals einfach und damit auch verständlich für Menschen ohne direkten Zugang zu dieser Welt. Also habe ich ein Buch über den Umgang mit der eigenen Spiritualität geschrieben, das eben keinen professionellen oder wissenschaftlichen Anspruch hat, sondern einen sehr niederschwelligen für Jedermann. Es ist eine Art Mitdenk-Fibel in einem ganz besonderen Format.
Inwiefern besonders?
Ich habe es bewusst praktisch klein gehalten wie ein Reclamheft. Es enthält kurzweilige Dialoge, viele Illustrationen und mindestens 20 Seiten Raum für Notizen. Es ist ein Notizbuch als Begleiter auf dem Weg zum Ich, wer so will. Ich bin ein ziemlicher Freak mit Papier und Stift, führe selbst meinen Terminkalender noch mit der Hand. Das hat einen speziellen analogen Charme. Ich habe jetzt für das Büchlein großen Wert auf die Haptik gelegt, habe das neben dem Format auch das Papier und die Druckfarben ausgesucht. Ein Teil der Auflage hat sogar ein elastisches Bändchen, das das Buch
zusammenhält. Deshalb habe ich auch Verlage außen vor gehalten, soviel Sonderwünsche sind schlecht bezahl- und umsetzbar.

Dritte Frage !!!


Dann ist dieses Buch eine kostspielige Liebhaberei ?

Falsch. Es hat nicht den Anspruch von Wirtschaftlichkeit. Natürlich habe ich alles in der Region produzieren lassen. In Polen hätte es die Hälfte gekostet, aber das ist nicht der Charakter des Buches. Ich möchte Werte vermitteln, sie aber niemandem aufdrängen. Und am Ende soll der Buchverkauf dem guten Zweck dienen. Die Kosten für die bislang 650 Exemplare hat ein Sponsor übernommen, weil aus dem Werk ein neues soziales Projekt entstehen soll. Jeder Cent des Verkaufspreises wird gespendet.

An eines Ihrer Stiftungsprojekte?
Nein. Die Idee für das Buch und die Leidenschaft für die Botschaft kommt natürlich von mir selbst, aber an der Gesamtumsetzung sind mehrere Menschen beteiligt. Uns schwebt vor, etwas Neues zu kreiieren und oder zu unterstützen. Wir wollen im Ruhrgebiet oder am Niederrhein ein Projekt fördern, das Kindern Werte wie Sozialverhalten, Teamwork oder Mediation vermittelt. Schulen, Kindergärten, Vereine oder offene Einrichtungen können sich ab sofort bei uns melden mit einer kleinen Projektbeschreibung. Bitte an: michael_passon@gmx.de.

Vierte Frage !!!

Wann erscheint „Hey Du! Ich bin‘s, deine Seele!“, was soll es kosten und wo ist es erhältlich?

Die Frage muss lauten: Wie hoch ist die Spende pro Buch? 14,50 Euro plus Versandkosten. Bestellt werden kann es über die Homepage du-und-deine-seele.de, bei der Stiftung unter freddyfischer-stiftung.de und ein paar Exemplare wird es bei örtlichen Buchhändlern geben.

Sind Sie optimistisch?
Mehr als das und dafür bin ich sehr dankbar. Weil die Nachfrage in meinem Netzwerk so groß war, sind bereits mehr als 400 Exemplare verkauft und den Rest schaffen wir für den guten Zweck auch. Es sind sogar schon zwei Lesungen angesetzt. Eine in Stuttgart, eine in Moers-Schwafheim zugunsten
der dortigen Kirchengemeinde im Anschluss an den Gottesdienst am dritten Advent. Am liebsten müsste ich am Ende nachdrucken lassen. Da kommt schon eine Menge Geld für Projekte zusammen.

Interesse ?

www.du-und-deine-seele.de



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen