Eine Hommage an die 250-jährige Geschichte des klassischen Circus.
22. Gelsenkirchener Weihnachtscircus Probst präsentierte Show-Highlight FANTASTICO

88Bilder

Tiere, Akrobaten und Clowns spielten schon immer eine besondere Rolle in der Manege des klassischen Circus. Nicht anders beim Circus Probst, der zu den großen Unternehmen seiner Branche zählt. Mit seiner aktuellen Show FANTASTICO präsentierte der Circus Probst ein Spitzenprogramm, das keine Wünsche offen ließ.

Vom 19. Dezember 2018 bis zum 6. Januar 2019  am Revierpark Nienhausen, Feldmarkstr, faszinierte der Circus Probst bis zu 2 x täglich Groß und Klein. Fast 1200 Zuschauer haben Platz im großen Zirkuszelt, das über die Feiertage und zum Jahreswechsel die ganze Zeit über mit tausenden Glühbirnen festlich geschmückt war.   Die besondere Atmosphäre einer phantastischen Circus-Welt machte den Unterschied, und zwar mit allem was da zugehörte: Clowns, Akrobaten, Magier, Löwen, Tiger, Pferde und eine Original Circus-Kapelle – alles in einer atemberaubenden Show ließen die Zuschauer nicht nur staunen, sie waren gerade zu entzückt. Diese Art von Faszination zu erhalten und sie in die heutige moderne Zeit mitzunehmen, ist das selbst gesteckte Ziel des Circus Probst aus Neustadt (Weinstraße).

Der Circus Probst hat Tradition. Bereits über mehrere Generationen wird er seit Jahren von Brigitte und Reinhard Probst geleitet und die nächste Generation steht auch schon bereit. Wie das bei einem Circus üblich ist, waren und sind die meisten Familienmitglieder gleichzeitig auch darstellende Künstler. Es wird Weltklasse geboten. Vor allem bei der Pferde-Dressur. Aber was wäre ein Circus ohne Clowns ? Wenn diese sich gegenseitig ‚auf den Arm nehmen‘ - und das mit den einfachsten Dialogen und Überraschungseffekten - dann lacht das Publikum, vor allem aber die Kinder. Das war früher so, das ist heute so, und es wird auch in Zukunft so sein.

Was vor 250 Jahren in England begann hat sich aber bis heute enorm weiterentwickelt. FANTASTICO, so hieß das neue Programm des 22. Gelsenkirchener Weihnachtscircus.

„Wir feiern 2018 die 250-jährige Geschichte des klassischen Circus. Die neue Show ist eine Hommage an dieses zauberhafte Kulturgut“, berichtet Direktor Reinhard Probst stolz. Wieder war es seinem Team gelungen, neue Top-Acts für die Show zu verpflichten.

Aus ganz Europa kamen international gefeierte Artisten nach Gelsenkirchen.
Besonders stolz ist man auf die Verpflichtung der atemberaubenden Raubtierdressur von Tom Diek Jr. mit weißen Löwen, Tigern und seltenen Ligern (Kreuzung zwischen Löwe und Tiger)! Tom Diek Jr. zählt zu den weltweit besten Raubtiertrainern und wurde mit dieser Darbietung auf sämtlichen internationalen Circus-Festivals mit Hauptpreisen prämiert.

Weite Sprünge, Saltos und Pirouetten hoch oben unter der Zeltkuppel gehören zum Repertoire des Air Flight Ensembles. In einem einmaligen Luftspektakel haben die Ausnahmekünstler verschiedene Genre wie Flugtrapez, Luftakrobatik und Handvoltigen zu einem mitreißenden Schaubild kombiniert. Spannung pur garantierte auch das Duo Sifolinis auf dem schnell rotierenden Todesrad. Mit seiner Magic Show stand Nicolas del Pozo bereits auf großen Varieté- und Showbühnen, trat in Casinos und Fernsehshows auf. Gemeinsam mit seinem Team verzauberte auch er auch das Gelsenkirchener Publikum. 

Die Späße von Clown John sind manchmal ganz schön frech, aber immer lustig und genau deshalb passt er so gut in das frische Showprogramm für die ganze Familie!

Gemeinsam mit der ganzen Familie und Freunden etwas Besonderes erleben. Das bot der Gelsenkirchener Weihnachtscircus. Die Zuschauer erlebten altersübergreifendes Entertainment. Jung und Alt staunten, lachten und es stockte der Atem, wenn tollkühne Artisten durch die Luft wirbelten.
So wurde auch die 22. Produktion des Gelsenkirchener Weihnachtscircus wieder von dem famos aufspielenden Circus Probst Orchester, einem Tanz-Ensemble und einer modernen Licht- und Showtechnik unterstützt. Inzwischen sind die Zelte in Gelsenkirchen wieder abgebaut. Die Gelsenkirchener , wie auch alle treuen Circus-Fans der benachbarten Städte freuen sich jetzt schon auf den 23. Gelsenkirchener Weihnachtscircus der Familie Probst.

Künstler und Artisten-Info:


PREISGEKRÖNTE RAUBTIERE Tom Diek Jr.
In dieser Saison gibt es eine wahrhaft tierische Sensation in der Manege des Gelsenkirchener Weihnachtscircus: Preisgekrönte Raubtiere. Der junge deutsche Tierlehrer Tom Dieck Jr. präsentiert eine einzigartige, temporeiche und spannungsgeladene Raubtiernummer mit zwei prächtigen weißen Löwen, zwei Ligern (Kreuzung aus Löwe und Tiger) und vier flinken Tigern. Dieck schwört bei der Tierausbildung auf das Vertrauen und die Harmonie zwischen Mensch und Vierbeinern. In einem imposanten Schaubild vereint Dieck die unterschiedlichen Charaktere und stellt die Schönheit der gefährlichen Katzen in den Fokus.

COMEDY AUF DEM TRAMPOLIN Jim Bim
Für den moldawischen Artisten Jim Bim ist die federnde Fläche eine richtige „Spielwiese“, die es ihm ermöglicht, akrobatische Höchstleistungen mit seinem angeborenen Talent für Komik zu einer ebenso originellen wie humorvollen Attraktion zu vereinen. Die Figur des leicht beschwipsten Luftikus, der sich zu einem ausnüchternden Bad anschickt, löst immer wieder größte Heiterkeit bei den Zuschauern aus.

CLOWN John
Mit mehreren Auftritten bildet Clown John dieses Jahr den humorvollen „roten Faden“ durch das weihnachtliche Circusprogramm. Der sympathische und vielseitige Komiker mit dem spitzbübischen Lächeln stammt aus einer traditionellen Circusdynastie. Mit seinen humorvollen Einlagen begeistert er Groß und Klein und war bereits 2016 vielbeklatschter Publikumsliebling in Gelsenkirchen. Für die diesjährige Show hat John neue Gags und Lacher im Gepäck.

SCHWUNGSEIL Roxana
In Circuskreisen wird Roxana oft als Königin der Lüfte bezeichnet. Nicht ohne Grund! Mit ihrer waghalsigen Darbietung am Schwungseil sorgt die junge Artistin für stockenden Atem und Angstschweiß in den Händen. Ein echter Thriller unter der Zeltkuppel.

BOUNCE JUGGLING Scott Bovelander
Scott ist ein typischer Vertreter des „Cirque Nouveau“. Er hat das klassische Genre Jonglage weiterentwickelt und jongliert nicht mit Ringen die in die Luft fliegen, sondern mit „flummiähnlichen“ Bällen, die den Boden berühren und zurückspringen. „Bounce Juggling“ heißt übersetzt „den Ball prellen“. Mit viel Temperament zeigt Scott eine mitreißende Choreographie.

FLUGSENSATION Air Flight
Das Air Flight Ensemble besteht aus ausgebildeten Profisportlern und Artisten. In einem weltweit einmaligen Luftspektakel haben die Ausnahmekünstler verschiedene Genre wie Flugtrapez, Luftakrobatik und Handvoltigen zu einem atemberaubenden Schaubild hoch oben unter der Zeltkuppel kombiniert. Weite Sprünge, Saltos und Pirouetten gehören zum Repertoire des Ensembles. „Nachdem klar war, dass wir ein neues, größeres Zirkuszelt in Betrieb nehmen, war es mein Wunsch, eine derart beeindruckende und raumfüllende Luftdarbietung für das Gelsenkirchener Publikum zu verpflichten“, äußert sich Reinhard Probst.

HALTESTUHL Olga und Mykhailo

Olga und Mykhailo versprechen Nervenkitzel pur. Während Mykhailor kopfüber am Zeltdach hängt, wirbelt er seine Partnerin Olga mit den Händen durch die Luft. Die Würfe werden dabei im spektakulärer und gefährlicher, aber im letzten Moment gelingt es Mykhailo stets Olga wieder sicher aufzufangen.

TODESRAD Duo Sifolinis
Stillstand gibt es für die Jungs des Duo Sifolinis nicht. Es scheint als würden die Gesetze der Schwerkraft nicht existieren, wenn das gigantische Rad beginnt, zu rotieren. Mit der Zeit wird das Todesrad immer schneller, die Sprünge riskanter und man wundert sich nicht mehr über den Namen des Gerätes. Ein echter Hexenkessel. Atem stockt. Spannung pur!

MAGIC SHOW Nicolas del Pozo & Ballett
Seit jeher gehören große Illusionen zum Circus. Allerorts sorgen Tricks und Magie für Begeisterung und Verblüffen bei Menschen jeden Alters. Magier Nicolas del Pozo ist ein Meister seines Fachs und reißt mit eigenem Ballett und Assistenten an. Mit seiner Magic Show stand er bereits auf großen Varieté- und Showbühnen, trat in Casinos und Fernsehshows auf. Gemeinsam mit seinem Team wird er Gelsenkirchen verzaubern.

PFERDEDRESSUREN Stephanie Probst

Stephanie Probst gehört mit ihren kreativen Tierbildern zu den gefragtesten Tierlehrerinnen Europas. Bereits 19 mal bereicherte die Juniorchefin die Manege des Weihnachtscircus mit verschiedensten Dresseuren. Für die neue Spielzeit hat Stephanie ein neues, großes Schaubild mit zahlreichen Pferden verschiedener Rassen eingeübt. So sind neben pechschwarzen Friesenhengsten auch temperamentvolle Araber und verspielte Ponys in der Manege zu sehen. In einer zweiten Darbietung reitet Stephanie stehend auf zwei Hengsten die temporeiche Ungarische Post.

TANZ Circus Probst Ballett
Die hübschen Tänzerinnen des Ballettes umrahmen einzelne Darbietungen und bilden den roten Faden der Show. Sie lassen die Artisten noch wirkungsvoller und strahlender erscheinen.

MODERATION & GESANG Carmen Leysek und Pascal Maatz
Seit vielen Jahren sind Carmen Leysek und Pascal Maatz die Stimmen des Gelsenkirchener Weihnachtscircus und begleiten das Publikum durch die Show. Wie in den Vorjahren nehmen die beiden das Publikum erneut mit auf eine Reise.

MUSIKALISCHE BEGLEITUNG Circus Probst Orchester

Zu einem Circus Erlebnis gehört ein Live-Orchester. Deswegen ist der Circus Probst besonders stolz darauf, Ihnen sechs Top-Musiker präsentieren zu können. Unter der Leitung von "Maestro" Yuri Rebenok verleihen die musikalischen Sterne mit ihrem einmaligen Sound der Show eine eigene Note.

REGIE & CHOREOGRAPHIE Anett Simmen

Unter dem Motto "Fantastico" nehmen Pascal und alle Künstler das Publikum mit auf eine phantasievolle Reise. Die Geschichte wurde von Choreographin Anett Simmen inszeniert. Ein Jahr lang feilte sie gemeinsam mit der Familie Probst an der Story und in regelmäßigen Treffen wurden Ideen für Regieeinfälle, passende Musikstücke und natürlich Kostüme verfeinert. Schließlich werden für das Programm zahlreiche Kostüme neu entworfen und geschneidert. Wenn Anfang Dezember das Zelt im Revierpark steht und alle Artisten angereist sind, beginnt die heiße Phase. Tag und Nacht wird geprobt und aus den einzelnen Darbietungen wird eine große, bunte Show für die ganze Familie.

(Alle Fotos: Klaus Schleser)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen