Ein Jahr voller Erinnerungen

Ein Kalenderblatt - Über jedem Bild gibt es Infos zur Person und unter dem Kalendarium befinden sich die Informationsveranstaltungstermine.
  • Ein Kalenderblatt - Über jedem Bild gibt es Infos zur Person und unter dem Kalendarium befinden sich die Informationsveranstaltungstermine.
  • Foto: Filmclub URMZ
  • hochgeladen von Deborrah Triantafyllidis

Zwei Jugendliche setzten sich intensiv mit der Bücherverbrennung während der Zeit des Nationalsozialismus auseinander. Einen kleinen Ausschnitt ihrer Recherche präsentieren sie nun in einem non-profit Kalender, der ab sofort erhältlich ist.

Im Rahmen des Projektes „Gelsenkirchen erinnert sich: Vor 80 Jahren - was war 1933 und was bedeutet das für heute?“ ist ein Kalender für das Jahr 2013 entstanden. Zusammengestellt wurde der Kalender vom „Filmclub Urmz“ des städtischen Jugendzentrums Nottkampstraße 32 in Gelsenkirchen-Schaffrath.
Robert Schuster und Dominik Nie wurden in der Schule mit dem Nationalsozialismus konfrontiert und setzten sich danach auf eigene Faust stark mit dem Thema Bücherverbrennung während dieser Zeit auseinander.

In dem Kalender, der vom Referat Erziehung und Bildung (Jugendförderung) und Paul Baumann vom Projekt „Steinbruch Demokratie“ unterstützt wurde, werden nun 12 Autoren vorgestellt, die von der Bücherverbrennung im Dritten Reich betroffen waren. Laut eigener Aussage der Schüler war es nicht leicht, nur 12 von ganzen 300 betroffenen Schriftstellern auszusuchen.

So ist nun jeder Monat einem anderen Schriftsteller gewidmet - mit Foto, den wichtigsten Eckdaten zur Person, und einer kleinen Auswahl der wichtigsten Werke. Zusätzlich finden sich im Kalender rot markierte Tage; an diesen finden Informationsveranstaltungen zum Thema Nationalsozialismus statt. Die Termine finden sich am Ende jedes Kalenderblattes.

2000 Exemplare sind ab sofort gegen eine Schutzgebühr von einem Euro in der Buchhandlung Junius und verschiedenen Bürgerbüros, Stadtteilbüros, Jugendheimen, Geschäften in Schaffrath und bei der Jüdischen Gemeinde erhältlich.

Für weitere Informationen zum Kalender und dem Projekt kann diese Seite besucht werden.

Autor:

Deborrah Triantafyllidis aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen