Erfolgsgeschichte des vom Jobcenter Gelsenkirchen finanzierten Projektes geht weiter
AWO und GAFÖG eröffnen zweite Beratungsstelle für Geflüchtete und Zugewanderte in Buer

Nach mittlerweile siebenjähriger Erfolgsgeschichte des vom Jobcenter Gelsenkirchen finanzierten Projektes „ganzheitliches, kultursensibles Familiencoaching“ in Gelsenkirchen Schalke wird zum 1. März dieses Jahres die zweite Beratungsstelle in Gelsenkirchen-Buer eröffnet.
  • Nach mittlerweile siebenjähriger Erfolgsgeschichte des vom Jobcenter Gelsenkirchen finanzierten Projektes „ganzheitliches, kultursensibles Familiencoaching“ in Gelsenkirchen Schalke wird zum 1. März dieses Jahres die zweite Beratungsstelle in Gelsenkirchen-Buer eröffnet.
  • Foto: LK-Archiv
  • hochgeladen von Helena Pieper

Nach mittlerweile siebenjähriger Erfolgsgeschichte des vom Jobcenter Gelsenkirchen finanzierten Projektes „ganzheitliches, kultursensibles Familiencoaching“ in Gelsenkirchen Schalke wird zum 1. März dieses Jahres die zweite Beratungsstelle in Gelsenkirchen-Buer eröffnet.

Die neue Beratungsstelle befindet sich an der Gerhart-Hauptmann-Straße 15. Die Öffnungszeiten sind Montag und Donnerstag von 11 bis 15.30 Uhr, Dienstag und Mittwoch von 8 bis 15.30 Uhr sowie Freitag von 8 bis 14.30 Uhr.

Weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet unter Familiencoaching - AWO Gelsenkirchen / Bottrop (www.awo-gelsenkirchen.de) und bei Rückfragen können die Kollegen unter Tel. 0209/36163691 erreicht werden.

Zum Projekt

Das Familiencoaching begleitet geflüchtete und migrierte Familien bei ihrem nächsten Integrationsschritt in Gelsenkirchen: Für die EU-Zuwanderer liegt dann mit der Zuweisung in das Projekt der Arbeitnehmerstatus vor. Bei den geflüchteten Menschen ist der Asylantrag beendet und die Flüchtlingseigenschaft, der subsidiäre Schutz oder ein Abschiebeverbot anerkannt worden, um durch die Mitarbeiter des Jobcenters Gelsenkirchen als Familien den Beratungsstellen zugewiesen zu werden, so dass alle vorbereitenden Schritte für die Familienmitglieder zur Integration in das Bildungssystem und in den Arbeitsmarkt eingeleitet werden können.

Vermittlung in Sprach- und Integrationskursen, Jobsuche, Beantragung von Ausweisdokumenten oder die Suche nach Kita- und Schulplätzen sind nur einige der Aufgaben, bei denen die Mitarbeiter von AWO und GAFÖG die Hilfesuchenden im kultursensiblen Familiencoaching unterstützen.

Ein besonderer Schwerpunkt in der Arbeit liegt in diesem Projektförderzeitraum bei jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren.

Autor:

Lokalkompass Gelsenkirchen aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen