Hochwasser: DLRG ehrenamtlich im 24-Stunden-Einsatz

Besprechung der Einsatzkräfte (Foto: DLRG Bezirk Gelsenkirchen)
  • Besprechung der Einsatzkräfte (Foto: DLRG Bezirk Gelsenkirchen)
  • hochgeladen von Boris Spernol

Die Bezirksregierung Münster hat die DLRG Westfalen am Freitag um Unterstützung gebeten und drei Wasserrettungszüge mit rund 130 Einsatzkräften für 24 Stunden nach Heek im Kreis Borken beordert.
Auch die ehrenamtlichen Rettungsschwimmer der DLRG Gelsenkirchen stellten einen Bootstrupp im Rahmen des Katastrophenschutzes ab. Alle verfügbaren Helfer wurden am Freitagnachmittag zunächst nach Heek gerufen, weil dort ein Damm der Vechte zu brechen und die Innenstadt zu überfluten drohte, am Samstag wurden die Einsatzkräfte der DLRG nach Gronau verlegt. Der Bootsstrupp der DLRG Gelsenkirchen kehrte, nach Ablösung durch andere Einsatzkräfte der DLRG, am frühen Samstagabend nach Gelsenkirchen zurück.
In der Nacht zum Freitag waren in den Kreisen Borken und Steinfurt gebietsweise bis zu 115 l pro qm Regen gefallen. Dadurch kam es vielerorts zu großflächigen Überflutungen. Im Kreis Steinfurt war daraufhin Katastrophenalarm ausgerufen worden.

Autor:

Boris Spernol aus Gelsenkirchen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen