Leuchtende Graffiti erstahlen am Spunk

Die 12-jährige Mara nutzte die Aktion, um einen ihrer Schriftzüge in bunten Farben zu malen.
  • Die 12-jährige Mara nutzte die Aktion, um einen ihrer Schriftzüge in bunten Farben zu malen.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Lokalkompass Gelsenkirchen

Die streetart Initiative hatte ins Ückendorfer Spunk zu einer besonderen Aktion eingeladen: Dem Night-Graffiti. Bei bestem Herbstwetter konnten dabei interessierte Sprayer an Wänden und aufgestellten Planen mit fluoreszierenden Farben ihre Kunstwerke verewigen.

Einige junge Künstler zwischen zwölf und 30 Jahren nutzen das kostenlose Angebot der Initiative von Falken und Spunk. So auch die 12-jährige Mara, die einen ihrer Schriftzüge auf die Garten-Mauer brachte. In leuchtendem Orange, Rot, Grün, Gelb und Lila nutzte sie die gesamte Farbpalette, um ihr „piece“, wie die Graffiti in der Szene genannt werden, zu malen.
Im Laufe des Nachmittags kamen auch weitere Bilder wie ein Polarlicht, das Weltall und andere Landschaften auf die Flächen im Ückendorfer Jugend-Kultur-Zentrum. Über alles wachte in der Mitte des Gartens dann auch ein knallroter leuchtender Falke, der genau wie die anderen Bilder nach Einbruch der Dunkelheit mit Schwarzlicht angestrahlt und so zum Leuchten gebracht wurden.
„Ich spraye zwar schon seit mehr als 10 Jahren, mit fluoreszierenden Farben habe ich es aber bisher noch nie versucht“, erzählt Marco Nick, der die Chance nutzte beim Night-Graffiti teilzunehmen. „Es ist schon sehr beeindruckend, wenn die Bilder beginnen zu leuchten. Beim erstellen selbst fragt man sich schon, wie es am Ende aussieht, da die Farben selbst nicht wirklich kräftig sind, aber im Schwarzlicht ist es schon hammer“, so Nick weiter.
Vorbeigehenden Interessierten bietet der Spunk-Garten an diesem Abend einen bunt leuchtenden Eindruck mit verschiedenen Bildern, die insgesamt sehr beeindrucken und auch Spaziergänger zum Halt bewegen.
„Die Aktion war ein Test, um mal etwas Neues auszuprobieren“, erklärt Sebastian Kolkau, Vorsitzender des Spunk-Fördervereins und Mitglied der streetart Initiative Gelsenkirchen. „Und mit Blick in den leuchtenden Garten muss ich sagen, dass es wohl nicht das letzte Mal war, dass wir eine nächtliche Graffiti-Aktion realisieren werden“, kündigt Kolkau an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen