Ferienangebot für junge Forscher
Gladbeck: Mit dem Stadtarchiv auf Schatzsuche

Mit einem Navigationsgerät gehen die jungen Forscher auf die Schnitzeljagd durch die Stadt.
  • Mit einem Navigationsgerät gehen die jungen Forscher auf die Schnitzeljagd durch die Stadt.
  • Foto: Stadt Gladbeck
  • hochgeladen von Oliver Borgwardt

Damit im Sommer keine Langeweile aufkommen kann, ging es direkt zu Beginn der Sommerferien für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren auf Schatzsuche.

Zwei Gruppen gingen zusammen mit den Kursleitern Katrin Knoke (Jugendkunstschule) und Niklas Häusler (Stadtarchiv) kreuz und quer durch die Gladbecker Stadtgeschichte. Behilflich waren GPS-Geräte, womit Orte mit besonderem Bezug zur Vergangenheit Gladbecks gefunden und die dortigen Rätsel gelöst werden konnten. Aus allen Teilrätseln ergaben sich zum Schluss die Zielkoordinaten mit dem versteckten Schatz.

Am Ende der rund zweieinhalbstündigen und vier Kilometer langen Tour ging es für die glücklichen Schatzfinder mit neuem Wissen und einer Belohnung im Gepäck nach Hause.

Die Schnitzeljagd mit GPS-Geräten (Geocaching-Tour) wurde vom Stadtarchiv im Rahmen des „Kulturrucksacks“ angeboten. Das Programm des Kulturrucksacks ist über die Jugendkunstschule (E-Mail: info@jugendkunstschule-gladbeck.de) erhältlich.

Mit Material der JKS

Autor:

Oliver Borgwardt aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.