Gelände am Wittringer Wald ist 7.400 Quadratmeter groß
Gladbecker "Hundewiese" kann ab dem 6. Juni genutzt werden

Mischling „Pepper“ durfte die neue Hundewiese am Wittringer Wald, die offiziell am Donnerstag, 6. Juni, in den Vormittagsstunden in Betrieb genommen wird, bei strahlendem Sonnenschein offiziell als erster Besucher testen.
  • Mischling „Pepper“ durfte die neue Hundewiese am Wittringer Wald, die offiziell am Donnerstag, 6. Juni, in den Vormittagsstunden in Betrieb genommen wird, bei strahlendem Sonnenschein offiziell als erster Besucher testen.
  • Foto: Stadt Gladbeck
  • hochgeladen von Uwe Rath

Wittringen. Das ging aber wirklich zügig und viele Gladbecker Hundebesitzer wird es freuen: Die Arbeiten an der neuen Hundefreilauffläche an der ehemaligen Bogenschießanlage in Wittringen sind abgeschlossen.

Die Fläche ist hergerichtet, Bänke, Abfallbehälter, Schaukasten, Hundekotbeutelspender und Beschilderung sind installiert. Und so wird die neue "Hundewiese" ab Donnerstagvormittag, 6. Juni, erstmals geöffnet. Dann heißt es „Leinen los“ auf dem 7.400 Quadratmeter großen und umzäunten Areal, auf dem sich Vierbeiner zukünftig frei austoben können.

Genutzt werden darf die Anlage bis zum Einbruch der Dunkelheit, spätestens aber bis 22 Uhr. Eine Benutzungsordnung am Eingang der Wiese weist auf die „Spielregeln“ hin.

Parken können Hundebesitzer auf dem Parkplatz an der Ecke Bohmert-/Ellinghorster Straße sowie auf dem Parkplatz an der Ecke Bohmert- / Burgstraße Nähe der Tennishalle. Von hier ist die Freilauffläche fußläufig erreichbar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen