Poller sperren den Goetheplatz in Gladbeck
Einfach nur eine konsequente Entscheidung

Die Zeiten, in denen der Goetheplatz als Parkplatz missbraucht wurde, dürften vorbei sein, nachdem die Stadt Gladbeck rund um das Areal Absperrpollern hat aufstellen lassen.
  • Die Zeiten, in denen der Goetheplatz als Parkplatz missbraucht wurde, dürften vorbei sein, nachdem die Stadt Gladbeck rund um das Areal Absperrpollern hat aufstellen lassen.
  • Foto: Archiv Lokalkompass
  • hochgeladen von Uwe Rath

Ein Kommentar

Eine Maßnahme, die sicherlich nicht bei allen Betroffenen Zustimmung auslöst, aber einfach nur konsequent ist: Seit Mitte November ist ein Anfahren des Goetheplatzes mit Kraftfahrzeugen über die Schillerstraße nicht mehr möglich, da die Stadt Gladbeck in der Einfahrt Absperrpoller hat aufstellen lassen. Was eigentlich schon längst überfällig war.

Denn in der Vergangenheit wurde der Platz immer stärker als Parkplatz missbraucht. Sowohl Pkw als auch Kleintransporter und sogar Lkw wurden dort abgestellt. Was auch bei Anwohnern für Missstimmung sorgte. Zumal laut Stadt Gladbeck die Decke der unter dem Platz befindlichen Tiefgarage gar nicht auf derartige Gewichtsbelastungen ausgelegt ist. Denn trotz verteilter "Knöllchen" war eine Besserung offenbar einfach nicht in Sicht.

Der Lieferverkehr für die am Goetheplatz ansässigen Firmen, Händler und Dienstleister ist über die Hochstraße weiterhin möglich. Aber zumindest der Zustrom an Privat-Pkw dürfte nun gen Null gehen. Auch wenn ein Smart-Pkw von einem geschickten Fahrer sehr wohl zwischen den Pollern hindurch bugsiert werden kann...

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

38 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen