Missbrauch

Beiträge zum Thema Missbrauch

Vereine + Ehrenamt
Auch IKEA Distribution unterstützt die Arbeit: Im Rahmen des IKEA Sommerfestes fanden Spendenaktionen für zwei Projekte statt. Zusätzlich hat IKEA 6.600 Euro für die wichtigen Therapien des Kinderschutzzentrums gespendet. Den Scheck überreichte Birgit Müller, IKEA Distribution Services,(r.) an Martina Niemann vom Kinderschutz-Zentrum.

477 neue Fälle: Berater und Therapeuten an der Gutenbergstraße helfen Kindern
Kinderschutz mehr gefragt

Mit viel mehr Beratungen als zuvor half das Kinderschutz-Zentrum im vergangenen Jahr an der Gutenbergstraße 24. Die Zahlen des gerade erschienen Jahresberichts für 2018 machen erneut deutlich, dass viele Kinder in Dortmund unter schwierigen Bedingungen groß werden. Im vergangenen Jahr gab es 477 Neumeldungen. 108 mehr als im Vorjahr. Insgesamt wurden 823 Beratungsfälle gezählt. Körperliche und oder seelische Gewalt, welche Kinder erlitten, Vernachlässigung und sexueller Missbrauch waren...

  • Dortmund-City
  • 22.08.19
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Fotografie zur Story: "Nachricht: Glaube noch zeitgemäß in Deutschland?
Bilder: Wettlauf gegen die Zeit? Warum laufen katholischer Kirche Gläubige weg?"

Nachricht: Glaube noch zeitgemäß in Deutschland?
Bilder: Wettlauf gegen die Zeit? Warum laufen katholischer Kirche Gläubige weg?

Neulich beim Bummel in der Dortmunder Innenstadt. Die gespiegelte Kirche und die Uhr im Schaufenster gesehen. Da kam mir der Gedanke: Warum laufen katholischer Kirche die Gläubige weg in Deutschland? Ist es ein Wettlauf gegen die Zeit? Ist der Glaube der Kirche noch zeitgemäß in Deutschland? Ist es eine Nachricht wert? Haben wir dazu Bilder und Assoziationen im Kopf? Interessante Fragen, die ich zum Anlass für eine Recherche genommen habe. Mögliche Ursachen, die ich gefunden habe: -...

  • Iserlohn
  • 15.08.19
  •  2
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Fotografie zum Artikel: Sex Nachricht: Deutschland Eldorado für Pädophile?

Kinder nicht mehr sicher in Deutschland? Gesetze wirkungslos? 
Thema: Kinder Missbrauch - Gesetz - Strafen

Sex Nachricht: Deutschland Eldorado für Pädophile?
Kinder nicht mehr sicher in Deutschland? Gesetze wirkungslos?

Neulich beim Bummeln in der Stadt kam mir beim Anblick des Kinderwagens mit dem Entsorgungsschild, die Gedanken: Ist für die Sicherheit, der Kinder in Deutschland ausreichend gesorgt? Greifen die bestehenden Gesetze und Strafen? Gerade in letzter Zeit häufen sich wieder die Missbrauchs Fälle. Denke da an hunderte Missbrauchsfälle in Lüdge. Die vielen Missbrauchsfälle im Universitätsklinikum Saarland (Monitor berichtete exclusiv). Wo auch betroffene Eltern jahrelang nicht informiert wurden....

  • Iserlohn
  • 23.07.19
Blaulicht
Der Verdächtige wurde heute festgenommen. Foto: LK-Archiv

Nach Vergewaltigung in Bergkamen Mann festgenommen
Tatverdächtiger schweigt zu den Vorwürfen

+++ Update 20. Juli: Bei dem festgenommenen 32-Jährigen soll es sich um einen Familienvater handeln, der mit Frau und zwei Kindern in Bergkamen lebt. Er wurde gestern noch dem Haftrichter des Amtsgerichts Dortmund vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Gegenüber der Polizei hat der Mann keine Angaben zur Sache gemacht. +++ +++ Update 19.13h: Beim Zugriff sollen laut des Online-Portals FOCUS die Polizeibeamten aus dem Kreis Unna mit einem größeren Aufgebot im Einsatz gewesen sein. Der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 19.07.19
  •  3
  •  1
Politik

BAMH : Mißbrauch der EU-Freizügigkeit ?

Die BAMH Fraktion bittet die Verwaltung um Berichterstattung darüber, wie die (Sozial-) Verwaltung in der Vergangenheit mit dem Mißbrauch der EU-Freizügigkeit durch EU-Staatsangehörige umgegangen ist. Insbesondere bitten wir um Beantwortung der Frage, ob die für Ausländerfragen zuständige Ordnungsverwaltung vom zuständigen Sozialbereich jeweils unverzüglich informiert worden ist, wenn die Frist zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit durch einen EU-Staatsangehörigen fruchtlos verstrichen ist,...

  • Mülheimer Woche
  • 10.07.19
Ratgeber
In einem anonymen Schreiben, das am Grab eines 2011 verstorbenen Priesters W. des Bistums Münster angebracht wurde, werden Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs erhoben. Beim Bistum Münster hatten sich bereits Anfang 2013 ein Betroffener und zuletzt im März 2019 bei einer der Ansprechpersonen ein weiterer Betroffener gemeldet.

Bistum bittet mögliche Betroffene, sich zu melden
Missbrauchsvorwurf gegen verstorbenen Priester

In einem anonymen Schreiben, das am Grab eines 2011 verstorbenen Priesters W. des Bistums Münster angebracht wurde, werden Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs erhoben. Beim Bistum Münster hatten sich bereits Anfang 2013 ein Betroffener und zuletzt im März 2019 bei einer der Ansprechpersonen ein weiterer Betroffener gemeldet. Beide Betroffenen gaben an, mindestens einmal von dem Priester missbraucht worden zu sein. Die Vorwürfe beziehen sich in einem Fall auf die Zeit, als der beschuldigte...

  • Dorsten
  • 01.07.19
Ratgeber

Missbrauchsvorwurf gegen verstorbenen Priester

In einem anonymen Schreiben, das am Grab eines 2011 verstorbenen Priesters W. des Bistums Münster angebracht wurde, werden Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs erhoben. Beim Bistum Münster hatten sich bereits Anfang 2013 ein Betroffener und zuletzt im März 2019 bei einer der Ansprechpersonen ein weiterer Betroffener gemeldet. Beide Betroffenen gaben an, mindestens einmal von dem Priester missbraucht worden zu sein. Die Vorwürfe beziehen sich in einem Fall auf die Zeit, als der beschuldigte...

  • Marl
  • 30.06.19
Blaulicht

Behörden überprüfen Häuser
Sozialleistungsmissbrauch festgestellt

Das Interventionsteam EU-Ost der Stadt Gelsenkirchen hat am Donnerstag, 27. Juni, mit einem behördenübergreifenden Einsatz verschiedene Häuser an der Grillostraße und in Bereichen der Heßlerstraße überprüft. Meldeangelegenheiten/ LeistungsmissbrauchVon insgesamt 103 gemeldeten Personen wurden 48 angetroffen. Neben 8 nicht gemeldeten Personen, die zur Anmeldung aufgefordert wurden, konnten 20 Personen von Amts wegen abgemeldet werden. In vielen Wohnungen wurden Besucher angetroffen, die mangels...

  • Gelsenkirchen
  • 28.06.19
Ratgeber

"Wie können wir unsere Kinder besser vor Missbrauch schützen?"
Der neue Film "Starke Kinder können sich wehren!"

"Wie können wir unsere Kinder besser schützen?" Der neue Film "Starke Kinder können sich wehren!" hilft Kindern, Eltern und Fachkräften. Gerne kann die Meldung geändert , übernommen oder gekürzt werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie mithelfen, Kinder vor Missbrauch und Gewalt zu schützen. =============================================================== Neuer Lehrfilm schützt Kinder vor Missbrauch und gefährliche Situationen! Es passiert jeden Tag! Auf einem Campingplatz in NRW über...

  • 07.06.19
Politik

Tatort neben EselRock
Tatort Mensch

Gefühlt weiß mittlerweile jeder um die Polizeiermittlungen zum Vergewaltigungsvorwurf gegen einen 20 Jährigen Mann, der ein 15 Jähriges Mädchen neben dem Gelände des EselRock missbraucht haben soll. Soll man noch darüber sprechen? Soll man noch darüber schreiben? Ist Schweigen nicht ein diskreteres Mittel zur Schonung eines Opfers? …Man kann nichts richtig machen, wenn schon alles falsch lief. Dieser Text nimmt keine Rücksicht auf die ›Mutmaßlich«-Konvention. Dieser Text pfeift auf die...

  • Wesel
  • 03.06.19
  •  4
  •  4
Vereine + Ehrenamt
Katharina Breiter überreichte als Vertreterin der Stiftung „Help and Hope“ an Martina Niemann, Leiterin des Kinderschutz-Zentrums eine Spende in Höhe von 10.000 Euro als Unterstützung für das Projekt "Taffy – Ich kann brüllen wie ein Löwe".

Kinderschutz-Zentrum erhält Spende von 10.000 Euro für Löwenprojekt
Geld für Kinderschutz

Katharina Breiter überreichte als Vertreterin der Stiftung „Help and Hope“ an Martina Niemann, Leiterin des Kinderschutz-Zentrums, einen Scheck in Höhe von 10.00 Euro. Die Zuwendung ist für das Projekt „Taffy – Ich kann brüllen wie ein Löwe“ gedacht. Löwe Taffy besucht Vorschulkinder in Dortmunder Kindertageseinrichtungen, um mit den Kindern spielerisch das Thema Prävention von sexuellem Missbrauch zu bearbeiten: Gute und schlechte Gefühle, gute und schlechte Geheimnisse, Nein – Sagen,...

  • Dortmund-City
  • 16.05.19
LK-Gemeinschaft
Müssen ohnehin jeden Euro zweimal umdrehen: Reinigungskräfte. Wer nur einen Teilzeitjob hat, soll künftig keinen Zuschlag bei Überstunden bekommen. So wollen es die Arbeitgeber. Die Gebäudereiniger- Gewerkschaft IG BAU hält dagegen: „Das ist der Griff ins Portemonnaie von Menschen, die hart arbeiten und ohnehin wenig verdienen.“

IG - Bau: Arbeitgeber wollen keine Überstunden-Zuschläge bezahlen
Gebäudereinigerinnen wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie

2.100 Teilzeit-Reinigungskräfte in GelsenkirchenVon der Arbeitszeit bis zu den Urlaubstagen – alles geregelt. Bislang jedenfalls. Jetzt aber wird der Job für die insgesamt gut 3.000 Reinigungskräfte in Gelsenkirchen zur „Wackelpartie“. Denn die Arbeitgeber haben den Manteltarifvertrag gekündigt. Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU kritisiert das scharf: „Die Reinigungskräfte hängen damit völlig in der Luft. Die 53 Reinigungsfirmen in der Stadt können ihnen quasi freihändig Urlaubstage...

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.19
Ratgeber
Immer mehr Menschen erkranken an Depressionen. Die Selbsthilfegruppe "Aufbruch" bietet Hilfe an.

Selbsthilfegruppe sucht Betroffene
Gladbeck: "Aufbruch" bietet Hilfe bei Depressionen

Seit fünf Jahren bietet die Selbsthilfegruppe "Aufbruch" in Gladbeck Hilfe bei Depressionen und ähnlichen psychischen Erkrankungen. Für weitere Betroffene sind auch in diesem Jahr noch Plätze frei. „Wenn ich so zurückblicke, haben wir als Gruppe schon viel erreicht“ sagt Michael Skerstinat. Er ist Gruppenleiter der vor fünf Jahren gegründeten Selbsthilfegruppe "Aufbruch". Und für einige Menschen war es tatsächlich der Aufbruch in ein neues Leben. Da war zum Beispiel der Umzug in eine andere...

  • Gladbeck
  • 02.04.19
  •  3
  •  2
Politik

Ev. Kirchentag in Dortmund
Missbrauch innerhalb der Kirche kein Thema!!!

Verkauf von heiler Welt! Ist es nicht die Aufgabe eines Kirchentages die gesellschaftlichen Realitäten eindeutig zu erkennen, anzusprechen! Wird der Kirchentag nun eine POP-Show der Eitelkeiten ! Slogans aus der Mottenkiste: Frieden schaffen ohne Waffen - Stoppt Rüstungsexporte – Wir sind alle gleich, wir sind alle Brüder! Was ist Heuchelei, wie definiert man Heuchelei? Das blaue Band gegen Rechts ! Keine Ausgrenzung, mehr Demokratie wagen, mehr Zivilcourage! Kampf gegen Rassismus...

  • Dortmund-West
  • 31.03.19
Politik
"Die Kindersegnung ist eine biblische Erzählung: Die Synoptiker berichten übereinstimmend, dass Kinder zu Jesus gebracht wurden, „damit er sie anrühre“. Welche Absichten damit konkret verbunden waren, wird in den genannten Berichten nicht erwähnt." Quelle: wikipedia

Studie der Universität Ulm eindeutig
Kirchlicher Missbrauch noch viel größer als befürchtet - Klerikale Paralleljustiz schützt Täter

Das Ausmaß des sexuellen Missbrauchs durch Geistliche und Mitarbeiter der beiden großen Kirchen in Deutschland ist nach einer neuen Studie noch viel höher als sowieso schon befürchtet. Eine Studie der Universität Ulm geht davon aus, dass es fast 230.000 Opfer von sexuellen Übergriffen durch Vertreter der katholischen und evangelischen Kirche gibt. Die Wissenschaftler des Direktors der Kinder- und Jugendpsychiatrie der Hochschule, Jörg Fegert, rechneten 2018 eine repräsentative Umfrage...

  • Dortmund
  • 26.03.19
Ratgeber
Laura-Maria Lintzen in einem der zukünftigen Gemeinschaftsräume der Mädchenschutzstelle. Hier soll es bald wohnlich und gemütlich aussehen.
4 Bilder

Soziales
Aus Pfarrhaus wird Mädchenschutzstelle

Der Dortmunder Sozialdienst katholischer Frauen SkF baut das ehemalige Pfarrhaus an der Westerbleichstraße neben der Michaeliskirche zu einer Mädchenschutzstelle um. Die Arbeiten am Dach haben schon begonnen, in Kürze sollen die einzelnen Zimmer renoviert und freundlich möbliert werden. Erbaut wurde der gesamte denkmalgeschützte Komplex zwischen 1912 und 1918. Spender gesucht Dort wo früher verschiedene Priester ihre Wohnungen hatten, sollen ab März 2019 Mädchen zwischen zwölf und 17...

  • Dortmund-City
  • 16.12.18
Politik

Bei Missbrauch drohen Bußgelder
Garagen als Lagerraum?

Parkplätze sind auch in Gladbeck begehrt. Das gilt nicht nur für den Innenstadtbereich, sondern durchaus auch für Wohngebiete. Denn nicht jeder Autofahrer verfügt über eine eigene Garage oder zumindest einen festen Stellplatz. Da kann die Parkplatzsuche in Wohnungsnähe schon nerven. Aber werden wirklich alle Garagen auch so genutzt, wie es der Gesetzgeber vorschreibt? Denn behördlich genehmigte Garagen dürfen - so das geltende Recht - auch tatsächlich nur zum Abstellen von Kraftfahrzeugen...

  • Gladbeck
  • 11.12.18
  •  1
Politik
Der Gladbecker Arbeitskreis gegen Gewalt in der Familie macht mit einem Aktionstag auf häusliche Gewalt aufmerksam. (Symbolbild)
2 Bilder

Aktionstag gegen Gewalt an Frauen
Gladbeck: Flagge zeigen gegen Gewalt und Unterdrückung

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der Gladbecker Arbeitskreis gegen Gewalt in der Familie unter Federführung der Frauenberatungsstelle am Aktionstag gegen Gewalt an Frauen. Der Internationale Tag für die Beseitigung von Gewalt findet seit 1981 am 25. November statt und ist ein von den Vereinten Nationen anerkannter internationaler Gedenktag. Der Gedenktag zur Ächtung von jeglicher Gewalt an Frauen und Mädchen hat dabei ein unverkennbares Symbol: 2001 entwickelte die ...

  • Gladbeck
  • 21.11.18
  •  3
Politik

Siegfried Born: Missbrauchsfälle durch die Katholische Kirche in den USA und in Deutschland

Die vor kurzem an die Öffentlichkeit gelangten Ergebnisse der Ermittlungen der Grand Jury in Pennsylvania, USA, zum Missbrauchsskandal durch Vertreter der Katholischen Kirche gegen ihre Schutzbefohlenen in den letzten 70 Jahren machen eine weitere kritische Betrachtung der Vorfälle notwendig. Siegfried Born, der sich schon 2016 mit den Missbrauchsfällen der Katholischen Kirche, hier insbesondere bei den Regensburger Domspatzen, kritisch auseinander gesetzt hatte, („Ehemalige Opfer der...

  • Recklinghausen
  • 27.08.18
Überregionales

13-Jährige in Rees sexuell belästigt - 25-jähriger Mann festgenommen

Ein 13-jähriges Mädchen aus Rees wurde am gestrigen Dienstagabend (24. Juli 2018) gegen 19.30 Uhr in der Reeser Innenstadt von einem 25-jährigen Mann sexuell belästigt. Das Mädchen hatte sich am Busbahnhof von einem Freund verabschiedet und lief anschließend über einen Fußweg durch ein Wäldchen in Richtung Sahler Straße. In diesem Wäldchen hielten sich drei Männer auf, von denen einer dem Mädchen folgte. Der Mann sprach das Mädchen in gebrochenem Deutsch und Englisch an und forderte es auf,...

  • Rees
  • 25.07.18
Überregionales

14.000 Euro Sachschaden: Gladbecker Unfallfahrer stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss

Gladbeck. Ein gehöriges Nachspiel haben dürfte der Unfall, der sich am Samstag, 21. Juli, in Rentfort ereignete. Nach Angaben der Polizei war ein 38-jähriger Gladbecker gegen 20.20 Uhr auf der Sandstraße in Richtung Kirchhellen unterwegs. An der Kreuzung Sand-/Hege-/Marcq-en-Baroeul-Straße wollte der Mann nach rechts in die Marcq-en-Baroeul-Straße abbiegen, verlor dabei aber die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit dem Pkw gegen einen Ampelmasten sowie ein Verkehrsschild....

  • Gladbeck
  • 23.07.18
Überregionales

Sexueller Überfall am Gocher Bahnhof! - 16-jährige von Unbekanntem plötzlich umarmt und angegrapscht!

SchlimmeMeldung aus dem Polizeibericht: Am Mittwoch Abend gegen 21.40 Uhr sprach ein unbekannter Mann am Gocher Busbahnhof eine 16-jährige Jugendliche an. Der Unbekannte umarmte die 16-Jährige plötzlich und griff ihr ans Gesäß. Als ein zweiter Mann dem Täter etwas in einer für das Opfer fremden Sprache zurief, liefen beide Männer in Richtung Innenstadt weg.Der Täter war etwa 23 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß, schlank und hatte eine dunkle Hautfarbe. Er hatte dunkle, kurze, lockige Haare und...

  • Goch
  • 01.02.18
Ratgeber

Ein schöner Service! Aber bitte nicht missbrauchen!

Auch in diesem Jahr wartet die Stadt Gladbeck für alle Autofahrer in der Vorweihnachtszeit mit einem netten Service auf: Das Abstellen von Kraftfahrzeugen auf ansonst gebührenpflichtigen Parkplätzen in Stadtmitte ist bis einschließlich dem 23. Dezember an allen Adventssamstagen kostenlos. Mit diesem Angebot steigt natürlich die Attraktivität der "Einkaufsstadt Gladbeck", was nicht zuletzt die ortsansässigen Einzelhändler freut. Leider gibt es auch in diesem Fall eine "Kehrseite der...

  • Gladbeck
  • 01.12.17
  •  1
Politik
Zuzahlung
2 Bilder

Die krummen und korrupten Machenschaften der Gesundheitssysteme

Die WHO hat den Grenzwert des Blutdruckes korrigiert. Wurde zuvor ein Wert von 140 mm/HG als „noch im Normbereich“ akzeptiert, so hat man nun diese obere Grenze nach unter korrigiert. Nun beträgt das obere Limit 130 mm/HG. Was das bedeutet? Es bedeutet, dass allein in den USA 30 Millionen Hochdruckpatienten, deren Blutdruck einer Behandlung bedarf, hinzugekommen sind!! Und von den weltumfassenden Zahlen ganz zu schweigen. Wahrscheinlich wird diese Zahl sich im Milliardenbereich...

  • Goch
  • 21.11.17
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.