sexueller Missbrauch

Beiträge zum Thema sexueller Missbrauch

Blaulicht

St. Joseph-Gemeinde Wattenscheid
Der Priester war mehrfach wegen sexuellem Missbrauch vorbestraft.

Das Bistum Essen hat Fehler im Umgang mit einem vorbestraften Priester eingeräumt. Der Mann war mehrfach wegen sexuellem Missbrauch vorbestraft und war in Wattenscheid in der Seelsorge tätig. Die Taten hat er in den 70er und 80er Jahren im Erzbistum Köln und im Bistum Münster begangen. Das Bistum hat jetzt einen unabhängigen Untersuchungsbericht vorgelegt. "Das Ergebnis der Untersuchung beschämt mich sehr" -  schreibt Bischof Overbeck in einem Brief an die Gemeinde St. Joseph in...

  • Wattenscheid
  • 19.11.20
Blaulicht
Der Tatort wird durchsucht

Missbrauchsfall Münster: Neuer Tatverdächtiger des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in U-Haft

Die Ermittlungsbehörden  nach intensiven Ermittlungen einen 34-jährigen Beschuldigten wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern im Kreis Warendorf festgenommen. Der Beschuldigte war durch Auswertung von Chatverläufen auf einem Handy, welches nach bisherigen Erkenntnissen dem 27-jährigen Beschuldigten aus Münster zuzuordnen ist, in den Fokus der "Ermittlungskommission Rose" gerückt. Den Kriminalisten gelang es dann, den Chat-Teilnehmer zu identifizieren. Nachrichten mit...

  • Marl
  • 19.11.20
Blaulicht
Landgericht Münster

Weitere Anklageerhebung wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern

Die Staatsanwaltschaft Münster hat gegen einen (mittlerweile) 50 Jahre alten Mann aus Hannover  und gegen den bereits angeklagten 27-jährigen MünsteranerAnklage bei der Jugendschutzkammer des Landgerichts Münster erhoben. Dem Mann aus Hannover wird vorgeworfen, im Jahr 2019 (vermutlich im Herbst) einen Jungen in einer Wohnung in Hannover schwer sexuell missbraucht zu haben. Bei diesem Jungen soll es sich um das Kind aus Münster handeln, das nach derzeitigen Erkenntnissen wiederholt von...

  • Marl
  • 08.10.20
Vereine + Ehrenamt

Kinder stärken – Missbrauch vorbeugen!
Missbrauchspräventionsprojekt „Mein Körper gehört mir“

Seit über 20 Jahren heißt es in dritten und vierten Essener Grundschulklassen: „Mein Körper gehört mir!“. Gemeinsam mit der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück und dem Kriminalkommissariat Vorbeugung führt der Kinderschutzbund Essen das Projekt zur Missbrauchsprävention an den Grundschulen durch. Ein vielleicht etwas sperriger Begriff für ein sehr lebendiges Mit-Mach-Theaterstück, das die Schulkinder an das Thema „Sexuelle Gewalt“ heranführt, sie in ihrer Körperwahrnehmung bestärkt und...

  • Essen
  • 15.07.20
Politik
Forensik Lünen — demnächst auf googlemaps

Forensik Insasse nach Flucht gefasst
Zukunft Lünen — öfter in den Nachrichten?

. Bekanntermaßen setzen Bürgermeister Kleine-Frauns und die Mehrheit der Bürgervertreter im Rathaus den Bau einer Forensik in Lünen im Interesse des Landes um. Wird Lünen dann zukünftig öfter mit Meldungen in den Nachrichten erscheinen und einen überregionalen Bekanntheitswert erfahren? Z. B. wie Düren… die Schlagzeile: Suche nach entflohenem Forensik-Patienten hat es bis in die WDR-Nachrichten geschafft. Text Zitat <<<Noch immer fehlt von dem Sexualstraftäter, der...

  • Lünen
  • 12.07.20
  • 1
Blaulicht
Kindesmissbrauch: Drei weitere Festnahmen im Missbrauchsfall - Durchsuchungen in vier Bundesländern - Ermittlungen gegen drei weitere Tatverdächtige
3 Bilder

Drei weitere Festnahmen im Missbrauchsfall Münster - Durchsuchungen in vier Bundesländern

Nach Fortsetzung der intensiven Ermittlungen der EK Rose haben Polizisten heute (30.6.) in Nordrhein-Westfalen, Niedersachen und Hessen drei weitere mutmaßliche Tatverdächtige wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern festgenommen. Bei den Beschuldigten handelt es sich um einen 26-jährigen Mann aus Aachen und zwei 29 und 49 Jahre alte Männer aus Hannover. Gegen einen 34-jährigen Tatverdächtigen aus Heiligenhaus, einen 36-Jährigen aus Langenhagen und einen 52-Jährigen...

  • Marl
  • 30.06.20
Blaulicht

Ermittlungskommission im Fall des sexuellen Missbrauchs von Kindern Münster verstärkt

Nach Vorwürfen des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt die Ermittlungskommission "Rose" unter Hochdruck weiter und wertet eine Vielzahl von IT-Asservaten aus. Jetzt sind 115 Mitarbeiter mit den verschiedensten Aufgaben der Ermittlungskommission betraut. Unterstützt wird das Polizeipräsidium Münster durch Angehörige von 34 Polizeibehörden aus ganz Nordrhein-Westfalen. Einen besonderen Fokus legen die Kriminalisten bei ihrer Arbeit auf die Aufbereitung und Auswertung von...

  • Marl
  • 24.06.20
LK-Gemeinschaft

Reaktion auf Schließung der Kinderschutzbund-Beratung
Politiker fordern umgehendes Handeln

Die Einstellung des Beratungsangebotes des Kinderschutzbundes gegen Vernachlässigung, Misshandlung und sexuellem Missbrauch von Kindern hat auch die Mülheimer Politik alarmiert. Die Grünen sind entsetzt, heißt es in einer Pressemitteilung. „Dies wäre angesichts der schockierende Fälle von Kindesmissbrauch in Lügde, Bergisch-Gladbach und Münster das absolut falsche Signal“, zeigt sich ihre kinderpolitische Sprecherin Franziska Krumwiede-Steiner fassungslos. Diese Horrortaten seien aber nur...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.20
LK-Gemeinschaft
Noch im Februar freute sich der Vorstand des Kinderschutzbundes (Vorsitzende Dr. Melanie Oechler, 2.v.l.,ihre Stellvertreterin Susanna Neef (rechts) und die Mitarbeiter der Beratungsstelle Elena Stannowski und Thomas Lackas) über eine Spende der Luisenschüler.  Zu dem Zeitpunkt wollte man sich noch auf die Beratung focussieren.

Kinderschutzbund schließt Beratung
Wichtiges Angebot kann nicht mehr finanziert werden

Der Kinderschutzbund (DKSB) in Mülheim muss zum 30. Juni seine Beratungsstelle gegen Vernachlässigung, Misshandlung und sexuellen Missbrauch von Kindern aus wirtschaftlichen Gründen schließen. „Wir haben bereits vor einem Jahr auf die Unterfinanzierung hingewiesen, aber weder durch das Land noch durch die Kommune effektive Unterstützung bekommen“, erklärt Melanie Oechler, Vorsitzende des DKSB Ortsverbandes Mülheim. „Unser großer Eigenanteil wird in erster Linie aus Spenden finanziert. Für...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.06.20
Blaulicht
Das Foto zeigt einen Serverraum
4 Bilder

11 Festnahmen nach schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern

Nach dem Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von Kindern hat die Polizei Münster insgesamt elf Personen festgenommen. Sieben Beschuldigte befinden sich aktuell in Untersuchungshaft; die übrigen Personen wurden entlassen. Bei den inhaftierten Beschuldigten handelt es sich um sechs Männer im Alter von 27 Jahren (zuletzt wohnhaft in Münster), 30 Jahren (zuletzt wohnhaft in Staufenberg bei Gießen), 35 Jahren (zuletzt wohnhaft in Hannover), 42 Jahren (zuletzt wohnhaft in Schorfheide), 43 Jahren...

  • Marl
  • 06.06.20
Blaulicht
Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen mit dem neuen Leiter der Direktion Kriminalität Jürgen Häusler. Foto: Polizei RE

Jürgen Häusler leitet Direktion Kriminalität
Neuer Kripo-Leiter sagt Clankriminalität und sexuellem Missbrauch den Kampf an

Vor wenigen Tagen wurde dem Leitenden Kriminaldirektor Jürgen Häusler das Amt des Leiters der Direktion Kriminalität im Polizeipräsidium Recklinghausen übertragen. Der 55-Jährige übernimmt die Funktion von Holger Haufmann, der Ende April in den Ruhestand gegangen ist. LKD Jürgen Häusler ist bereits seit 2011 Angehöriger des PP Recklinghausen. Im Polizeipräsidium hatte er zunächst die Leitung der Kriminalinspektion 1 übernommen, ehe er ab Oktober 2013 Leiter des Leitungsstabes wurde. "Ich...

  • Gladbeck
  • 19.05.20
Ratgeber

Missbrauch, Gewaltprävention, Kinder
Sexueller Missbrauch an Kindern nimmt zu

Dramatische Entwicklung - Zahlen, Daten & Fakten Einmal im Jahr werden in einer Bundespressekonferenz die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik zum Thema “Gewalt gegen Kinder in Deutschland” veröffentlicht. Die Entwicklungen gerade in den Bereichen “Sexueller Missbrauch” und “Kinderpornografie” sind seither dramatisch. Doch dieses Jahr werden wir uns alle gemeinsam die Frage stellen müssen: Kann es eine Steigerung von „dramatisch“ geben? Die Antwort lautet (leider): Ja! Die...

  • Menden (Sauerland)
  • 18.05.20
Sport
Vize-Vorsitzende Christina Hösche (v.l.) und Geschäftsführer Uwe Mesewinkel ehrten die Jubilare: Ursula Lorenz für 50-jährige Mitgliedschaft, Barabara Kleiber (25), Thomas Göbel (25), Michaela Ackermann (40), Liesel Hoffmann (50), Adelheid Rosenmeyer (40) und Christel Plaggemeier (50).

Thema aus der Tabuzone holen
TV Asseln engagiert sich gegen sexuelle Gewalt

Der TV Asseln hat ein Zeichen gegen sexualisierte Gewalt im Sport gesetzt. Auf der Jahreshauptversammlung beschlossen die in der Gaststätte Zum Bürgerkrug erschienenen Mitglieder einmütig ein Konzept mit dem Titel „Schweigen schützt die Falschen“. Das Konzept soll beides bieten: Prävention und Intervention. Der Schwerpunkt liegt auf der Jugendarbeit. Nicht erst seit den Missbrauchsfällen von Lügde ist sexuelle Gewalt gegen Kinder im Fokus der öffentlichen Debatte. „Statistisch gesehen sitzt...

  • Dortmund-Ost
  • 11.02.20
Blaulicht
Foto: LKA NRW

Ermittlung wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern

Das Polizei ermittelt in einem landesweiten Verfahren wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern. Mit Blick auf die sich fortlaufend entwickelnden Ermittlungen im Komplex "EG Berg" wird in wöchentlich Abständen - jeweils donnerstags - eine kurze Übersicht über den Ermittlungsstand veröffentlicht.  Die Informationen beziehen sich ausschließlich auf diejenigen Ermittlungsverfahren der "EG Berg", die von der bei der Staatsanwaltschaft Köln angesiedelten Zentral- und...

  • Marl
  • 23.01.20
Blaulicht

Pensionierter Polizeibeamte des Landes Nordrhein-Westfalen in Spanien verhaftet

Die spanische Polizei hat einen  europäischen Haftbefehl gegen einen aus Duisburg stammenden Mann in Calpe/Alicante vollstreckt. Dem 55-Jährigen wird zur Last gelegt, seine inzwischen 33 Jahre alte Tochter im Kindes- und Jugendalter missbraucht und zuletzt im Alter von 15 Jahren vergewaltigt zu haben. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen seit 2012 pensionierten Polizeibeamten des Landes Nordrhein-Westfalen, der nach seiner Pensionierung in Spanien lebte. Strafanzeige wegen...

  • Marl
  • 23.12.19
Ratgeber
Weihbischof Dr. Stefan Zekorn, Moderator Fabian Hölscher, Interventionsbeauftragter Peter Frings und Präventionsfachkraft Judith Pieper (von links) informierten und beantworteten Fragen der Teilnehmer.

"Fehler gemacht"
Sexueller Missbrauch in der Katholischen Kirche: Diskussionsabend in Recklinghausen

"Wir haben in der Vergangenheit Fehler in Einschätzungs- und Umgangsfragen gemacht. Aber wir lernen. Heute bemühen wir uns mit ganzem Herzen und Gewissen, alles transparent und unabhängig aufzuklären und konsequent mit den Tätern umzugehen", versprach Dr. Stefan Zekorn, Weihbischof der Region Coesfeld/Münster/Warendorf, zum Abschluss eines Diskussionsabends in Recklinghausen zum Thema sexueller Missbrauch. Die Pfarrei Liebfrauen hatte dazu in das Petrus-Haus eingeladen. Ein Priester des...

  • Recklinghausen
  • 06.12.19
Politik
Weihbischof Dr. Stefan Zekorn, Moderator Fabian Hölscher, Interventionsbeauftragter Peter Frings und Präventionsfachkraft Judith Pieper (von links) informierten und beantworteten Fragen der Teilnehmer.

Diskussionsabend zum Thema sexueller Missbrauch in der Kirche

„Wir haben in der Vergangenheit Fehler in Einschätzungs- und Umgangsfragen gemacht. Aber wir lernen. Heute bemühen wir uns mit ganzem Herzen und Gewissen, alles transparent und unabhängig aufzuklären und konsequent mit den Tätern umzugehen“, versprach Dr. Stefan Zekorn, Weihbischof der Region Coesfeld/Münster/Warendorf, zum Abschluss eines Informations- und Diskussionsabends in Recklinghausen zum Thema sexueller Missbrauch. Die Pfarrei Liebfrauen hatte dazu in das Petrus-Haus...

  • Marl
  • 29.11.19
Politik
Standen in Westerkappeln Rede und Antwort (von links): Moderator Jan Niestegge (Radio RST), der Interventionsbeauftragte Peter Frings, und Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp und Pater Shaji George.

© Bistum Münster

Bischof Heinrich Tenhumberg hat von Missbrauch gewusst?

„Wir gehen davon aus, dass der damalige Bischof Heinrich Tenhumberg und der damalige Personalreferent Prälat Wilhelm Stammkötter von der Verurteilung gewusst haben.“ Klare Worte von Münsters Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp bei der Informationsveranstaltung am 21. November in der Westerkappelner Pfarrei St. Margaretha. Ein Priester des Erzbistums Köln, der bereits 1972 wegen „fortgesetzter Unzucht mit Kindern und Abhängigen“ zu einer Haftstrafe und 1988 wegen sexueller Handlungen an...

  • Marl
  • 24.11.19
Politik
BISCHOF DR. FELIX GENN
Bischof Felix ist der 75. Nachfolger des Hl. Liudger auf dem Bischofsstuhl von Münster

Bischof Genn zum Thema ‚Sexueller Missbrauch‘ in der Kirche

In einem offenen Brief räumte  er eigene Fehler ein. Es geht um das Thema des sexuellen Missbrauchs in der  Kirche und in  dem Bistum Münster. Sehr konkret geht es um die Frage  , seiner persönlichen Verantwortung und seines Verständnisses vom Umgang mit sexuellem Missbrauch. Aus dem offenen BriefWenn Sie die Medien in den vergangenen Wochen und Monaten verfolgt haben, verging nahezu kaum ein Tag, an dem nicht über sexuellen Missbrauch im Bistum Münster berichtet wurde. Auch wenn vieles an...

  • Marl
  • 23.11.19
Ratgeber
Der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn.

Sexueller Missbrauch / Offener Brief an alle Katholiken
Bischof Dr. Felix Genn will Tätern alle priesterlichen Dienste untersagen

Der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, hat heute (22. November) einen offenen Brief veröffentlicht, der sich an alle Katholikinnen und Katholiken im Bistum Münster richtet. In diesem Brief geht um das Thema des sexuellen Missbrauchs in der Kirche und im Bistum Münster. In einem Fall gesteht der Bischof ein: "Ich habe Fehler gemacht." Den genauen Wortlaut des offenen Briefes lesen Sie hier: Liebe Katholikinnen und Katholiken im Bistum Münster, ich wende mich als Bischof in einem Offenen...

  • Dorsten
  • 22.11.19
Vereine + Ehrenamt
„Die Öffentlichkeit und insbesondere die Betroffenen haben ein Recht zu erfahren, wer in den Bistümern die Entscheidungen über einen weiteren seelsorglichen Einsatz zu verantworten hatte.", so Peter Frings, Interventionsbeauftragte des Bistums Münster.

Informationsabend am 27. November
Katholischer Priester war trotz Verurteilung wegen sexuellem Missbrauchs auch in Recklinghausen tätig

Ein Priester des Erzbistums Köln war trotz Verurteilungen wegen sexuellen Missbrauchs weiter im Einsatz – und auch im Bistum Münster tätig, nämlich in Recklinghausen. Das teilt die Pressestelle des Bistums Münster mit. Am Mittwoch, 27. November,  gibt es dazu um 20 Uhr einen Informationsabend in Recklinghausen. Ein Priester des Erzbistums Köln, der bereits 1972 wegen „fortgesetzter Unzucht mit Kindern und Abhängigen“ zu einer Haftstrafe verurteilt und 1988 wegen sexueller Handlungen an...

  • Recklinghausen
  • 20.11.19
  • 1
Ratgeber

VBE Bottrop lädt ein
Fortbildung für pädagogische Fachkräfte zum Thema "Sexueller Missbrauch"

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) bietet am 30.01.2020 von 14:30 – 18:30 Uhr eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte zum Thema „Sexueller Missbrauch“ an. Im Hotel Rhein-Ruhr wird die erfahrene Kinderschutzkraft Susanne Kaltwasser von profamilia Oberhausen zu Gast sein und die Teilnehmer*Innen für das Thema sexualisierte Gewalt an Jungen und Mädchen sensibilisieren. Die Meldungen zu den Missbrauchsfällen in Lügde und Bergisch-Gladbach zeigen deutlich Missstände im Bereich der...

  • Bottrop
  • 18.11.19
Ratgeber

Elterntreff: Mein Kind sagt NEIN

Im Elterntreff ging es an diesem Abend mit Juliane Lubisch, Stadt Hattingen, zum zweiten Mal in diesem Jahr um die Frage des NEIN-Sagen, festgemacht an Fragen sexueller Übergriffigkeit. „Zunächst muss man leider sagen: Einen 100prozentigen Schutz gibt es nicht. Doch je mehr wir wissen, umso besser können wir die Kinder schützen.“ Juliane Lubisch blickt in die Geschichte und erklärt: „Sexuelle Übergriffigkeit hat es schon immer gegeben. Pädophile Neigungen waren ebenfalls schon in der Antike...

  • Hattingen
  • 13.09.19
Fotografie
Jörg Schubert / schubertj73 - Fotografie zum Artikel: Sex Nachricht: Deutschland Eldorado für Pädophile?

Kinder nicht mehr sicher in Deutschland? Gesetze wirkungslos? 
Thema: Kinder Missbrauch - Gesetz - Strafen
2 Bilder

Sex Nachricht: Deutschland Eldorado für Pädophile?
Kinder nicht mehr sicher in Deutschland? Gesetze wirkungslos?

Neulich beim Bummeln in der Stadt kam mir beim Anblick des Kinderwagens mit dem Entsorgungsschild, die Gedanken: Ist für die Sicherheit, der Kinder in Deutschland ausreichend gesorgt? Greifen die bestehenden Gesetze und Strafen? Gerade in letzter Zeit häufen sich wieder die Missbrauchs Fälle. Denke da an hunderte Missbrauchsfälle in Lüdge. Die vielen Missbrauchsfälle im Universitätsklinikum Saarland (Monitor berichtete exclusiv). Wo auch betroffene Eltern jahrelang nicht informiert wurden....

  • Iserlohn
  • 23.07.19
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.