Fahrbahnschäden in Gladbeck-Mitte werden behoben
Verkehrsteilnehmer müssen mit erheblichen Behinderungen rechnen

Bis zum 14. November abgeschlossen sein sollen die Arbeiten zur Behebung der Fahrbahnschäden im Bereich Bottroper-/Gilden-/Ellinghorster Straße. Mit zum Teil erheblichen Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden.
  • Bis zum 14. November abgeschlossen sein sollen die Arbeiten zur Behebung der Fahrbahnschäden im Bereich Bottroper-/Gilden-/Ellinghorster Straße. Mit zum Teil erheblichen Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Uwe Rath

Gladbeck. Das ging ja deutlich schneller als erwartet: Nur knapp einen Monat, nachdem der SPD-Ortsverein Gladbeck-Mitte auf das Problem aufmerksam gemacht hatte, werden nun die Fahrbahnschäden auf der Bottroper Straße im Bereich des Verkehrsknotens Bottroper-/Gilden-/Ellinghorster Straße repariert.

Den Auftrag hierzu hat der "Landesbetrieb Straßenbau NRW" gegeben und die Arbeiten werden bereits am kommenden Montag, 5. November, beginnen. Wenn alles nach Plan verläuft, werden die Arbeiten bis Donnerstag, 15. November, abgeschlossen sein.

Die Bauarbeiten machen zum Teil recht umfangreiche Sperrungen erforderlich. Zumeist aber kann die Hauptverbindung über die Bottroper Straße sowohl stadtein- als auch stadtauswärts aufrecht erhalten bleiben. Denn hierfür sorgt der Einsatz einer mobilen Ampelanlage.

Die Gilden- und auch die Ellinghorster Straße indes müssen zeitweise voll für den Verkehr gesperrt werden. Entsprechende Umleitungsstrecken sind natürlich ausgewiesen.

Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten den genannten Bereich dennoch weiträumig umfahren, da mit - zum Teil erheblichen - Verkehrsbehinderungen gerechnet werden muss.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen