Heinz Ilaender mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Ein Leben für die Musik

Feierliche Moment im festlich geschmückten Ratssaal: Als eine seiner letzten öffentlichen Amthandlungen zeichnete Landrat Cay Süberkrüb (rechts) Heinz Ilaender (Mitte) mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Mit ihrem Mann freute sich Inge Ilaender (links) über die hohe Ehre, die dem Musikliebhaber zuteil wurde.
  • Feierliche Moment im festlich geschmückten Ratssaal: Als eine seiner letzten öffentlichen Amthandlungen zeichnete Landrat Cay Süberkrüb (rechts) Heinz Ilaender (Mitte) mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Mit ihrem Mann freute sich Inge Ilaender (links) über die hohe Ehre, die dem Musikliebhaber zuteil wurde.
  • hochgeladen von Uwe Rath

Ohne ihn wäre die Szene der klassischen Musik in Gladbeck wesentlich ärmer. Ohne ihn würde es das "Forum Deutscher Musikhochschulen" wohl nicht geben. Dank hat er nie erwartet, doch jetzt konnte Heinz Ilaender im festlich geschmückten Ratssaal des Alten Rathauses einen der schönsten Momente seines Leben genießen: Landrat Cay Süberkrüb war eigens aus Recklinghausen angereist, um den Ur-Gladbecker mit dem Bundesverdienstkreuz - offizielle Bezeichnung "Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland - auszuzeichnen.

Schon im zarten Alter von nur sieben Jahren wurde Heinz Ilaender mit klassischer Musik konfrontiert, denn auf Geheiß des Vaters musste er das Klavierspiel erlernen. Wohl niemand ahnte damals, dass daraus ein lebenslange Musikleidenschaft werden würde. Dabei fand er in seiner Frau Inge, aus der Ehe gingen zwei Söhne hervor, eine sehr aktive Mitstreiterin. Jede Minute, die dem Apothekerassistenten blieb, wurde in Musik investiert. Und gerne gab Ilaender seine Leidenschaft auch an andere Menschen weiter.

Mehr als 75 Jahre gehörte er an der Seite seiner Ehefrau zu den Aktiven im "Städtischen Musikverein" und in diese Zeit fiel im Jahr 1987 auch die Gründung des "Forum deutschen Musikhochschulen". Heinz Ilaender gehörte - natürlich - zu den Männern der ersten Stunde, stand dann der Veranstaltungsreihe von 2002 bis 2018 als künstlerischer Leiter vor. "Ihnen es zu verdanken, dass Gladbeck auf der Landkarte klassischer Musik zu einer besonderen Marke geworden ist und sich die Menschen in ihrer Stadt für Musik begeistern. Es ist in Ihnen, Herr Ilaender, spürbar der Wunsch, das kulturelle Leben ich Ihrer Stadt zu fördern und etwas zu bewirken, einen direkten und persönlichen Beitrag für Ihre Mitmenschen, Ihre Region zu leisten," so Landrat Süberkrüb in seiner Laudatio.

Und Süberkrüb, für den es übrigens kurz vor seinem Amtsende die erste Ehrung dieser Art in Corona-Zeiten war, machte noch einmal eindringlich auf die hohe Bedeutung der Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz hin. Diese Auszeichnung sei nicht käuflich und das Bundespräsidialamt stimme der Verleihung nur nach sehr sorgfältiger Auswahl zu.

Heinz Ilaender wurde den Kriterien gerecht. Der mehr als 90-jährige Butendorfer zeigte sich aber auch ziemlich gefasst. Schließlich hatte er für seinen selbstlosen Einsatz für die Allgemeinheit niemals Dank erwartet. Nun aber hat er seinen verdienten Dank erhalten...

Autor:

Uwe Rath aus Gladbeck

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

33 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen