Corona-Impfungen
Gocher CDU spricht sich für städtische Räumlichkeiten aus

„Derzeit sind Impfdosen gegen das Corona-Virus noch Mangelware. Dies wird sich jedoch absehbar innerhalb der nächsten Wochen deutlich ändern,“ sagt Katharina Pleines, zweite stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Goch (CDU).

„Bisher laufen noch die meisten Impfungen im Impfzentrum im 'Kernie' in Kalkar. Aktuell verlagert sich das Impfgeschehen aber immer mehr in die Hausarztpraxen.“ Daher möchte die Gocher CDU, dass die Stadt prüft, inwieweit die Stadt die Hausärzte bei den anstehenden Herausforderungen unterstützen kann. „Um Impfung gegen Covid-19 anbieten zu können, müssen geeignet große Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, um die notwendigen Hygienekonzepte umsetzen zu können, damit verschiedene Patientengruppen in den Hausarztpraxen nicht miteinander in Berührung kommen“, so Marc Groesdonk, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Gocher CDU.

Prüfauftrag an die Verwaltung
Konkret haben die Christdemokraten einen Prüfauftrag an die Verwaltung gestellt. Die Verwaltung soll prüfen, ob Ärzte, die einen zusätzlichen Raumbedarf für Impfungen haben durch die (kostenlose) zur Verfügungstellung von städtischen Räumlichkeiten unterstützt werden können. Alternativ soll Kontakt zu Personen bzw. Institutionen hergestellt werden, die entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung stellen können (Beispiel ist hier die katholische Kirche im Bistum Münster, die bereits in einigen Orten kirchliche Räumlichkeiten zur Verfügung stellt). „Aufgrund der schnellen Veränderungen im Impfgeschehen, sollte die Verwaltung schnell handeln und unseren Prüfauftrag über eine Dringlichkeitsentscheidung schnellstmöglich angehen", so Katharina Pleines.

Autor:

Lokalkompass Goch aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen