Menschenwerk
Kurz nach Wehringhausen

20Bilder

So stelle ich mir Hagen nach einem Fliegerangriff vor.

Kaputte Häuser, Zerstörung.

Glücklicherweise fehlen die Flammen, die schreienden und weinenden Menschen, Verletzte und Tote.

Das liegt glücklicherweise schon lange hinter uns.

Dieses Ende der Häuser nach 100 Jahren ist auch ein Neuanfang.

Ich sehe den Goldbergtunnel, die Bahn fuhr genau unter meinem Elternhaus durch.
Damals, beim Anflug der britischen Bomber, suchten viele Menschen in diesem Tunnel Schutz.
Als Kind fand ich noch einiges von den Überbleibseln aus dieser dunklen Zeit.
Glück gehabt, nichts passiert.

Autor:

Wolfgang Schulte aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.