Erlös fließt in die ehrenamtliche Vereinsarbeit vom TuS Blankenstein
Mordsgaudi auf der Hüttenkracher-Party

Freuen sich auf eine tolle Veranstaltung: Thomas Alexander, Marketing-Chef der Volksbank, Kathrin Kluy vom Matthias Lutz Show-Service, Slavica Mohr vom TuS Blankenstein, Museumschef Robert Laube und Jens Liebetanz, Vorsitzender des TuS Blankenstein. Foto: Pielorz
  • Freuen sich auf eine tolle Veranstaltung: Thomas Alexander, Marketing-Chef der Volksbank, Kathrin Kluy vom Matthias Lutz Show-Service, Slavica Mohr vom TuS Blankenstein, Museumschef Robert Laube und Jens Liebetanz, Vorsitzender des TuS Blankenstein. Foto: Pielorz
  • hochgeladen von Dr. Anja Pielorz

Was vor fünf Jahren mit einer mäßig erfolgreichen Schlagerparty begonnen hat, entwickelte sich nach einer Formatumstellung vor zwei Jahren zu dem, was der Name verspricht – ein absoluter „Hüttenkracher“. 2017 stellten die Akteure – das LWL-Industriemuseum Henrichshütte, die Volksbank und der TuS Blankenstein – die Veranstaltung auf das Motto „Oktoberfest“ um. Darauf schien Hattingen nur gewartet zu haben: 700, zum großen Teil junge Menschen, in Dirndl und Lederhosen erlebten im letzten Jahr einen zünftigen Abend mit unglaublich viel Spaß. Am Freitag, 27. September, ab 19 Uhr gibt es in der Gebläsehalle eine Neuauflage.

Für blau-weiße Deko, bayerisches Essen (Spießbraten, Brezel, Laugenbrot, Weißwurst und Krautsalat) und Getränke (unter anderem auch ein Oktoberfestbier) ist genauso gesorgt wie für Live-Musik mit der Partyband „Partyinferno“, die alle gängigen Wies’n-Hits rauf und runter spielt. Ein besonderes Schmankerl ist in diesem Jahr Solokünstler Sandy Wagner. Er veröffentlichte damals die deutsche Version von „Macarena“, womit ihm 1996 der Durchbruch gelang. Mit dabei sein wird auch Sängerin Tanja Sommer und – das verrückteste Trio seit TRIO, die „Fetenkracher“. Da geht im tiefsten Westfalen, am Rande des Sauerlands, so richtig die Post ab.
Marketing-Chef Thomas Alexander, erzählt: „Über achtzig Prozent des Publikums kamen im letzten Jahr in Tracht. Die Stimmung war toll. Ich hoffe, wir können das in diesem Jahr noch toppen und noch mehr Gäste gewinnen. Für uns ist es wichtig, ehrenamtliches Engagement zu unterstützen und das ist mit dieser Spaßveranstaltung auf jeden Fall so. Der Erlös aus dem Catering fließt in die Vereinsarbeit des TuS Blankenstein. Hier geht es vor allem um die Jugendarbeit. Zu uns als Sponsor passt das gut.“ Neben der Volksbank gehören auch die Stadtwerke Hattingen, die Gartenstadt Hüttenau und die Spedition Kerkemeier zu den Unterstützern. Jens Liebetanz, Vorsitzender des TuS Blankenstein, ergänzt: „Trainergebühren, Übungsleiterpauschalen und gemeinschaftliche Unternehmungen sind es MUSS für einen Verein, wenn er die Jugend begeistern möchte. Das können wir auf keinen Fall durch den Mitgliedsbeitrag stemmen, denn der darf auch nicht zu hoch sein. Da sind solche Veranstaltungen für uns sehr wichtig. Wenn sie gut besucht sind, dann bleibt an diesem Abend für uns ein Erlös über, der dann in die Vereinsarbeit fließt.“ Der TuS Blankenstein stellt an diesem Abend das Personal und kümmert sich um das Catering. Um in die richtige Stimmung zu kommen, gibt es von 19 bis 20.30 Uhr eine „Happy hour“. Neben viel Spaß und tanzbarer Musik gibt es in diesem Jahr auch eine Verlosung. Als erster Preis winkt eine Brauerei-Besichtigung in Warstein inklusive Speis und Trank für zwanzig Personen.
Für Museumsleiter Robert Laube und Volksbank-Marketing-Chef Thomas Alexander ein wichtiger Aspekt neben dem Spaß an diesem Abend. „Hier bringen sich Bürger ehrenamtlich ein mit dem Ziel, zum einen die Vereinsarbeit zu fördern und zum anderen in Hattingen und für Hattinger einen schönen Abend zu veranstalten. Und das geht sogar über Hattinger Grenzen hinaus, denn der Schützenverein Wetter/Wengern/Oberwengern ist ebenfalls mit helfenden Händen dabei.“
Tickets gibt es bei Filialen der Volksbank in Hattingen und im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen zum Preis von 12 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse. Gruppen können per E-Mail an slavica.mohr@t-online.de Plätze reservieren.

Autor:

Dr. Anja Pielorz aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.