Neubau Rahmenstraße: IGW reicht Bauantrag ein

3Bilder

„Es ist das erste Bauvorhaben seit 15 Jahren in der Größenordnung“, erklärt IGW-Geschäftsführer Olaf Pestl. Am Standort Rahmenstraße/KIuse in Iserlohn sollen 34 Mietwohnungen entstehen. Der Dortmunder Architekt Norbert Post ergänzt: „Es ist eine spezielle Herausforderung. Potenzielle Mieter können in geplanten Workshops ihre Wünsche äußern. Der Trend geht deutlich hin zu Wohnen in der Innenstadt.“ Knapp 40 Interessenten hatten damals bereits bei der IGW Wohninteresse gemeldet - das ist über ein Jahr (wir berichteten). Jetzt hat die IGW den Bauprojektantrag bei der Stadt eingereicht.

Barrierefreie Etagenwohnungen von 50 bis 118 Quadtratmetern sollen entstehen sowie Maisonettewohnungen mit eigenem Garten über mehrere Etagen mit 77 bis 125 Quadratmetern Größe. Fünfgeschössig soll es werden samt Tiefgarage, wodurch noch mehr Freifläche entsteht. Die Wohnungen können über Aufzüge barrierelos erreicht werden. Olaf Pestl: "Außerdem erfüllen wir hier energetische Anforderungen. Die Gebäude entstehen nach dem KfW-Effizienhaus-Standard 70." Mit den Stadtwerken werde eine Partnerschaft eingegangen, neben einem Blockheizkraftwerk komme die neueste Speichertechnologie zum Einsatz.
Dass potentielle Mieter im Vorfeld mitreden konnten, ist ungewöhnlich. Post: "Das ist schon etwas Besonderes. Außerdem wird das Wohnen hier individuell. Durch den Mehrgenerationen-Ansatz und Haus-in-Haus-Konzept unter dem Motto 'Gemeinsam Wohnen, gemeinsam Leben' hoffen wir hier auf eine starke Nachbarschaft." Pestl: "Es wird Begegnungsflächen geben sowie einen Gemeinschaftsraum. Zwischen der Rahmenstraße und Kluse wird eine Grünanlage entstehen - gut geeignet vor allem für Familien mit Kindern. Ingsgesamt kann man sagen, dass das hier mit der Nähe zur Stadt und zum Bahnhof ein starker Standort ist"
Auf acht Millionen Euro belaufen sich die Gesamtkosten des Bauprojektes, angefangen bei dem Abriss bis hin zur Fertigstellung. Noch in diesem Jahr soll mit den Arbeiten begonnen werden, damit die ersten Mieter ihre Wohnungen 2016 beziehen können.
Informationen gibt es bei der IGW per Mail info@igw-wohnen.de und telefonisch unter 02371/7930.

Autor:

Karola Schröter aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.