Wie befürchtet: Sehr hohe Gesamtschul-Kosten

Das Gelände der Hauptschule Hennen ist zwar für eine vierzügige Gesamtschule geeignet (8900 qm), aber die sehr hohen Kosten lassen eine Realisierung unwahrscheinlich werden.
  • Das Gelände der Hauptschule Hennen ist zwar für eine vierzügige Gesamtschule geeignet (8900 qm), aber die sehr hohen Kosten lassen eine Realisierung unwahrscheinlich werden.
  • hochgeladen von Rainer Tüttelmann

Die Zahlen sind für die Politiker des Schulbündnisses wohl mehr als ernüchternd und eindeutig, für die Christdemokraten hingegen weniger. Auf 25, 5 Millionen Euro bezifferte Dipl.- Ing. Peter Melching vom beauftragten Architekten-Büro Assmann (Dortmund) die Zahlen, wenn in Hennen geringe Teile des bestehenden Schulgebäude genutzt werden, ansonsten aber eine vierzügige Gesamtschule neu gebaut wird.
27,3 Millionen Euro würde der komplette Neubau einer Gesamtschule in Hennen auf dem Gelände der Hauptschule Hennen kosten. Das sind sieben Prozent mehr. Hinzu kämen noch einmal drei Millionen für die Einrichtung der Gesamtschule. Die Kosten sind nach heutigem Index berechnet und würden sicherlich steigen. Denn: Laut Melching ist mindestens mit einer eineinhalbjährigen Wettbewerbs- und Planungszeit zu rechnen. "Die Bauzeit dürfte ca. zwei Jahre betragen", so Melching. Was bedeuten würde, dass die Nutzung einer vierzügigen neuen Gesamtschule in Hennen erst 2016/17 möglich wäre.
Während Rolf Kramer, Fraktions-Chef der CDU, die Parteien des Schulbündnisses aufrief, "wieder an den Tisch zurückzukehren, um für das Wohl der Stadt Entscheidungen zu treffen", zeigten sich die Fraktions-Vorsitzenden der SPD, Mike Janke, der FDP, Detlef Köpke und der Grünen, Elke Olbrich, sowie der schulpolitische Sprecher der Linken, Manuel Huf, doch angesichts der hohen Kosten betroffen. "Die Zahlen sind ernüchternd", hieß es wiederholt. Und Mike Janke fügte hinzu, "dass wohl die Summe einen vierzügigen Neubau der Gesamtschule in Hennen nicht rechtfertigt." Gleichwohl mahnte er den Schulentwicklungsplan an. "Wir müssen alles sacken lassen und müssen nach finanzierbaren Lösungen suchen. Wir alle müssen sachlich und nüchtern mitarbeiten."
Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens (SPD) betonte, "dass die Verwaltung mit der Politik zusammen klarmachen muss, welche Schullandschaft wir wollen, und wir müssen eine Strategie für weiterführende Schulen entwickeln." Noch einmal Mike Janke: "Wir haben auf diesen Startschuss gewartet. Jetzt müssen wir in den Fraktionen Ideen entwickeln und vielleicht vor der Sommerpause in der Ratssitzung am 3. Juli Arbeitsaufträge erteilen."

KOMMENTIERTZ

Schadenfreude ist gewiss nicht angebracht. Aber ein wenig erschrocken bin ich jedoch über die Kosten-Naivität der Schulbündnis-Politiker. Sie haben die in den Diskussionen in erster Linie von der CDU angeführten 25 Millionen Euro Baukosten für eine Gesamtschule in Hennen als "nicht bewiesen" hingestellt. Das Gutachten beweist nun, dass es "noch schlimmer kommt".
Ich finde es wichtig, dass für das weitere Vorgehen, besonders bei der Erstellung des Schulentwicklungsplanes angesichts der demografischen Entwicklung in Iserlohn, niemandem irgendwelche Türen verschlossen sind. Den Eltern in Hennen allerdings muss vom Schulbündnis schnell klar gemacht werden, dass die Gesamtschul-Chancen in Hennen wohl sehr gering sind. Auf diese Alternative hätten das Schulbündnis die Eltern in den vergangenen Wochen und Monaten hinweisen müssen - es aber nicht getan.
Ich wünsche mir nun in der zuletzt nicht gerade vorbildhaft geführten Schuldiskussion eine sachliche Auseinandersetzung, an deren Ende für die immer weniger werdenden Kinder in Iserlohn ein beispielhaftes Schulangebot steht.

Autor:

Rainer Tüttelmann aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.