Roosters stoppen den Spitzenreiter aus Mannheim

Iserlohn Roosters - Adler Mannheim 7:4 (1:0, 3:2, 3:2)
Bildergalerie am Montagnachmittag online.
Die Iserlohn Roosters besiegen den Spitzenreiter der DEL mit 7:4 und rücken damit auf den vierten Tabellenplatz vor. Vor 3306 Zuschauern erzielte Robert Hock nach nur 61 Sekunden den 1:0 Führungstreffer für die Sauerländer. Mit der knappen Führung ging es in die Drittelpause.
Die Roosters bauten ihre Führung bis zur 33. Minute durch die Treffer von Rupprich (23.), Wolf (31.) und Cowan auf 4:0 aus. Aber innerhalb von nur 16 Sekunden kamen die Adler Mannheim durch die Treffer von Sifers (33.) und Mitchell (34.) auf 4:2 heran. Es wurde spannend in der Eissporthalle am Seilersee und die Fans unterstützen lautstark ihre Iserlohn Roosters.
Das letzte Drittel begann mit einer Strafe gegen die Iserlohn Roosters. Aber Michael Hackert (42.) konnte mit einem herrlichen Solo das 5:2 in Unterzahl markieren. Die Freude über das Tor währte allerdings nur kurz, denn 55 Sekunden später verkürzte Seidenberg (45.) auf 5:3. Abermals Michael Hackert (50.) erhöhte mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend auf 6:3. Mannheim gab sich aber noch nicht auf und erhöhte den Druck auf das Tor von Sebastian Caron. Mit tollen Paraden hielt er mehrmals den Kasten sauber. In der 55. Minute gelang Mannheim jedoch das vierte Tor durch Lee.
Mannheim setzte alles auf eine Karte und nahm den Torhüter zu gunsten eines sechsten Feldspieler vom Eis. Aber Cowan machte 72 Sekunden vor dem Ende mit dem siebten Roosters Treffer in das leere Mannheimer Tor alles klar.
Endlich konnte nach der Schlußsirene die Mannschaft wieder unter jubelnden Applaus auf die Ehrenrunde gehen und dem 7:4 Heimsieg gegen die Adler Mannheim feiern.

Statistik: (Quelle iec.de)

Roosters: Caron – Kopitz, Ardelan; Skinner, Cullimore; Langwieder, Peltier – York, Fretter, Wörle; Hock, Wolf, Giuliano; Hackert, Spina. Cowan; Rupprich, Hommel.

Adler: Brückmann – Sifers, Wagner; Reul, Belle; Lee, Goc – Mitchell, Arendt, Magowan; MacDonald, Glumac, Kink; Ullmann, Seidenberg, Mauer; El-Sayed, Lehoux, Kettemer.

Schiedsrichter: Bauer (Nürnberg)

Tore: 1:0 (01:01) Hock (Giuliano, Fretter), 2:0 (23:35) Rupprich (Cowan, Peltier), 3:0 (31:51) Wolf (Hock, Kopitz), 4:0 (33:24) Cowan (Spina, Kopitz), 4:1 (33:48) Sifers (Ullmann, Seidenberg), 4:2 (34:04) Mitchell, 5:2 (42:17) Hackert (York, Skinner/5:4), 5:3 (45:12) Seidenberg (Mauer, Mitchell), 6:3 (50:32) Hackert (York, Cullimore/4:5), 6:4 (55:20) Lee (Lehoux, Ullmann/5:4), 7:4 (58:48) Cowan (Hackert/6:5).

Strafen: Roosters: 10; Adler: 8.

Zuschauer: 3306.

Autor:

Björn Braun aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.