Kohlenmonoxid durch das Benutzen von arabischen Wasserpfeifen?

Einsatz mit Atemschutz in der Nacht von Sonntag auf Montag
  • Einsatz mit Atemschutz in der Nacht von Sonntag auf Montag
  • Foto: Berufsfeuerwehr Iserlohn
  • hochgeladen von Rainer Tüttelmann

Der Einsatzzentrale der Feuerwehr Iserlohn wurden am Sonntagabend um 23:54 Uhr zwei bewusstlose Personen in einer Bar an der Arnsberger Straße gemeldet.

Darauf hin rückten zwei Rettungswagen und ein Notarzt zur Einsatzstelle aus. Kurz nachdem die Besatzungen die Bar betraten, lösten die mitgeführten CO- Melder aus. Die nicht mehr bewusstlosen Personen, sowie alle anderen Gäste und der Pächter wurden von den Besatzungen aufgefordert die Bar zu verlassen. Durch die Rettungsdienstbesatzung wurde der Löschzug nachgefordert.

Erhebliche Gaskonzentration

Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr eintraf war die Bar bereits geräumt. Zur Messung ging ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude vor. In der Bar konnte erhebliche Gaskonzentration gemessen werden. Die Räumlichkeiten wurden von der Feuerwehr belüftet.
Vermutlich entstand das Kohlenmonoxid durch das Benutzen von arabischen Wasserpfeifen. Beide Patienten wurden vom Rettungsdienst versorgt und in ein Iserlohner Krankenhaus transportiert worden.
Diese Pressemitteilung erhieltzen wir von der Pressestelle der Berufsfeuerwehr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen