Grundsteinlegung in Bönen: Ein Wohnhaus für Menschen mit Behinderung

Der Rohbau für das neue Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Bönen ist weit fortgeschritten. Jetzt wurde eine Zeitkapsel bei der feierlichen Grundsteinlegung im Foyer eingemauert. Ende des Jahres soll das Haus bezugsfertig sein. Fotos (4): Dorothee Blome
4Bilder
  • Der Rohbau für das neue Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Bönen ist weit fortgeschritten. Jetzt wurde eine Zeitkapsel bei der feierlichen Grundsteinlegung im Foyer eingemauert. Ende des Jahres soll das Haus bezugsfertig sein. Fotos (4): Dorothee Blome
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Bönen/ Kamen. Moritz Kalina und seine Familie sind glücklich. Sie stehen im Rohbau (siehe Foto), wo demnächst 24 Menschen mit Behinderung ein neues Zuhause finden sollen. An der Ecke "Auf dem Holtfeld/ Friedhofstraße" in Bönen entsteht das moderne Gebäude.

Stellvertretend für die zukünftigen Bewohner steckte Moritz Kalina sämtliche Zeitungsberichte, die in diesem Zusammenhang erschienen sind, in eine Zeitkapsel. Sascha Rhein, vom Nutzerbeirat des Friedrich-Pröbsting Hauses in Kamen, fügte Buntstifte als Symbol für ein farbenfrohes Leben im Neubau hinzu.
Und der Bönener Architekt Michael Grams, die Behindertenbeauftragte des Kreises Unna, Gabi Olbrich-Steiner, und Bürgermeister Stephan Rotering steckten Baupläne und einen Engel in die Zeitkapsel, die schließlich feierlich im zukünftigen Foyer eingemauert wurde.
Bürgermeister Stephan Rotering freute sich, dass die Firma "Lege" nicht nur den Namen "Lebensräume gestalten" trage, sondern auch danach handele. „Sie schaffen ein Stück Infrastruktur für unsere Gemeinde: Das ist wichtig, damit Menschen mit Behinderung am allgemeinen öffentlichen Leben teilnehmen können.“
Den Gedanken griff der stellvertretende Landrat des Kreises Unna Martin Wiggermann auf und erklärte, dass auch Politiker Lebensräume gestalten wollten und deswegen Politik, Verwaltung und Sozialträgern in guter Partnerschaft zusammenarbeiten, um gemeinsam die nötige Hilfe anzubieten.

Die guten Wünsche hat Christoph Mertens im Namen der Lege-Geschäftsführung mit einem klaren Bekenntnis beantwortet: "Wir freuen uns auf Bönen und darauf, dass wir in die Vernetzung einsteigen können, die keine Einbahnstraße ist. Wir wollen ein lebendiger Teil des Sozialraums sein. Vielleicht schaffen wir es, dass Bönen in den nächsten Jahren ein bisschen inklusiver wird."

Zum Abschluss der Grundsteinlegung überreichte Pfarrer Thomas Melloh im Namen des Interreligiösen Gesprächskreises einen roten Karton mit den Spenden vom Gebet der Religionen, das Ende 2017 in Bönen stattgefunden hatte: "Es ist keine Riesensumme, aber ein Zeichen, dass sich über die christlichen Grenzen hinaus Menschen hier engagieren."

Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Bönen

• 24 Einzelzimmer jeweils mit eigenem Bad
• je Etage zwei Wohneinheiten für jeweils sechs Personen
• Räume für Tagesstrukturierende Angebote, an denen auch Menschen mit Behinderung teilnehmen können, die nicht im Neubau wohnen
• rund 30 Arbeitsplätze in Voll- und Teilzeit für Fach- und Präsenzkräfte (z.B. Heilerziehungspflege, Kranken- und Gesundheitspflege, Erzieher und Erzieherinnen, Sozialpädagogik)
• Baukosten: rund 2,2 Mio. Euro.
• gefördert von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW
• Fertigstellung: Ende 2018

Lebensräume gestalten (Lege)

Die „Lebensräume gestalten gGmbH“ ist das gemeinsame diakonische Tochterunternehmen der Evangelischen Perthes-Stiftung e.V. aus Münster und der Diakonischen Stiftung Wittekindshof aus Bad Oeynhausen. Gegründet wurde die gemeinnützige Tochtergesellschaft, um Versorgungslücken bei Wohnangeboten für Menschen mit Behinderung im Kreis Unna zu schließen. Konkret ist neben dem Neubau in Bönen ein weiteres Wohnhaus mit jeweils 24 Einzelzimmern in Holzwickede in Planung. Weitere Infos: HIER.

Autor:

Anja Jungvogel aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen