AOK ruft Selbsthilfegruppen im Kreis Unna auf
In diesem Jahr noch Fördergelder für Projekte beantragen

Insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie ist es für Selbsthilfe-Gruppen im Kreis Unna wichtig, Möglichkeiten zu digitalen Gruppentreffen und Weiterbildungen zu schaffen.
  • Insbesondere in Zeiten der Corona-Pandemie ist es für Selbsthilfe-Gruppen im Kreis Unna wichtig, Möglichkeiten zu digitalen Gruppentreffen und Weiterbildungen zu schaffen.
  • Foto: AOK/hfr.
  • hochgeladen von Hanna Assiep

Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen im Kreis Unna können in diesem Jahr noch Fördermittel für Selbsthilfeprojekte bei der AOK NORDWEST beantragen. „Die Mittel für unsere diesjährige Selbsthilfeförderung wurden bislang noch nicht ausgeschöpft. Auch wenn sich wegen der Corona-Pandemie derzeit nur wenige Selbsthilfegruppen treffen und entsprechende Projekte durchführen können, möchten wir dazu ermuntern, möglichst noch bis zum Jahresende Fördergelder zu beantragen“, rät AOK-Serviceregionsleiter Jörg Kock.

Die Pandemie hat unser aller Leben mehr oder weniger verändert. Dass Menschen, die chronisch krank sind, von der neuen Situation besonders betroffen sind, liegt auf der Hand. Wer bisher etwa in einer Selbsthilfegruppe Halt gefunden hat, wurde mit abgesagten Treffen konfrontiert. Doch gerade für psychisch kranke Menschen ist die Isolation häufig nur schwer zu verkraften.

Gruppentreffen digital

Damit Patienten auch in Corona-Zeiten von ihren Selbsthilfegruppen profitieren können, sind nun kreative Ideen gefragt, wie Gruppentreffen, die auch ohne persönliche Präsenz durchgeführt werden können. „Wir empfehlen unseren hiesigen Selbsthilfegruppen, entsprechende Online-Seminare zu besuchen, in denen Kompetenzen vermittelt werden, wie digitale Gruppentreffen zu organisieren sind. Aus ersten Erfahrungsberichten wissen wir, dass auch via Telefon- und Videokonferenzen wertvolles Gruppengefühl entstehen kann. Auch gibt es interessante Online-Seminare, die Achtsamkeit und Resilienz fördern“, teilt Kock mit.

Informationen zu den Förderanträgen gibt es im Internet unter dem Stichwort ‚Selbsthilfe‘. Weitere Auskunft zu förderfähigen Selbsthilfe-Projekten gibt es bei Martina Ries unter der Rufnummer 0800/2655-506739.

Autor:

Lokalkompass Kamen/Bergkamen/Bönen aus Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen