„Fast(en) mal anders?!“
Impulse für Jugendliche in der Fastenzeit

Der 19-jährige Janis Jaspers aus Kleve sorgt dafür, dass in der Fastenzeit jeden Morgen ein Impuls per WhatsApp versendet wird.
  • Der 19-jährige Janis Jaspers aus Kleve sorgt dafür, dass in der Fastenzeit jeden Morgen ein Impuls per WhatsApp versendet wird.
  • Foto: Janis Jaspers
  • hochgeladen von Petra Zellhofer-Trausch

Der Adventskalender auf Instagram ist inzwischen schon fast zur Tradition geworden für die Messdiener der Pfarrei St. Willibrord. Jeden Tag bis Weihnachten gibt es dort neue Gedanken und Ideen – natürlich nicht nur für Messdiener, sondern für alle, die den Kanal abonniert haben. Ein ähnliches Format gibt es nun auch in der bevorstehenden Fastenzeit, allerdings nicht auf Instagram, sondern über den Messenger-Dienst WhatsApp.

Janis Jaspers, der die Aktion „Fast(en) mal anders?!“ federführend betreut, erklärt:

„Nicht jeder hat Instagram, WhatsApp ist weiter verbreitet und wir möchten es vielen Menschen ermöglichen, an unserer Fastenaktion teilzunehmen.“

Hauptzielgruppe seien zwar Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene sind eingeladen, sich kostenlos zu registrieren und dann bis Ostersonntag jeden Morgen gegen 7 Uhr eine kurze Nachricht mit einem passenden Bild zu erhalten. „Das kann eine Bastelanleitung sein, ein kirchlicher Rekord, aber auch eine Kreuzwegstation“, sagt Jaspers.
Viel Arbeit steckt in dem Projekt, die Ideen stammen teils aus dem Internet oder MessdienerKalendern, dazu kann aber auch eigene Recherche. „Ich habe zum Beispiel geschaut, ob an den einzelnen Tagen besonders Jubiläen anstehen und dazu dann den Impuls gestaltet“, erklärt der 19-Jährige sein Vorgehen.

Gedacht haben die Messdiener übrigens auch an diejenigen, die weder Instagram noch WhatsApp verwenden – für sie gibt es nach allen Gottesdiensten der Pfarrei am ersten Fastensonntag, 21. Februar, kleine Boxen mit Impulsen für jeden Tag. Sie werden gegen eine freiwillige Spende abgegeben.

  • Um in der Fastenzeit die Impulse der Messdienergemeinschaft St. Willibrord zu erhalten,muss die Nummer 0176/54159711 im eigenen Handy abgespeichert und dann über WhatsAppdie Nachricht „FASTENZEIT“ an diese Nummer gesendet werden. Damit ist man automatisch angemeldet.

Die eigene Nummer ist, wie Jaspers betont, nicht für andere Teilnehmer der Aktion sichtbar, wird vertraulich behandelt und nach der Fastenaktion sofort gelöscht.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen