WhatsApp

Beiträge zum Thema WhatsApp

Blaulicht
So oder ähnlich eröffnen die Betrüger den Dialog per "WhatsApp". Haben die Opfer angebissen, folgen Bitten um umgehende Überweisung von Geld. Foto: Jungvogel

Märkischer Kreis: WhatsApp-Betrüger erfolgreich
"Hallo Mama, habe eine neue Nummer"

Miese Masche: Hallo Mama", mit dieser Ansprache per WhatsApp begann am Mittwoch ein Betrug in Iserlohn. Im Display ihres Smartphones sah die 53-jährige Mendenerin zwar den Namen des Sohnes, aber tatsächlich steckte ein Betrüger hinter der Message. Er erzählte die übliche Lügengeschichte über das kaputte Handy und die neue Rufnummer und dass er ganz dringend eine Überweisung tätigen müsse. Die Mendenerin erfüllte den Wunsch und überwies das Geld. Anschließend schickte sie dem falschen Sohn auch...

  • Iserlohn
  • 27.05.22
Ratgeber
"Enkeltrick"-Variante: Die Betrugsmasche wird jetzt auch auf Messenger-Dienste wie WhatsApp ausgeweitet. Foto: mad

Neue Enkeltrick-Variante auch in NRW
Betrugsversuche über WhatsApp

Diese WhatsApp-Nachricht sieht erst einmal harmlos aus: "Hallo Mama, ich habe eine neue Nummer." Immer häufiger kommt sie aber nicht vom eigenen Kind, sondern von Kriminellen. Die weiten den bestens bekannten "Enkeltrick" jetzt auch auf sogenannte Messenger-Dienste aus. Dabei ist der Ablauf meist identisch: Erst schreibt das vermeintliche Kind, dass sein Handy kaputt sei und deshalb ein neues habe. Die Mutter möge die alte Nummer doch bitte löschen und die neue abspeichern. Stunden danach, oft...

  • Essen-Süd
  • 24.05.22
  • 3
Blaulicht
Die Betrüger in Isselburg hatten sich über den Messengerdienst WhatsApp bei der Frau gemeldet.

Die Tochter bat vermeintlich um Hilfe
Gauner in Isselburg haben erneut Erfolg

Die Tochter bat vermeintlich um Hilfe - dem wollte sich eine Isselburgerin am Donnerstag, 19. Mai, nicht verschließen und überwies Geld. Doch die Bitte hatten in Wirklichkeit Betrüger geäußert, die sich über den Messengerdienst WhatsApp bei der Frau gemeldet hatten. Die Täter waren mit einer Masche erfolgreich, die derzeit verstärkt in Erscheinung tritt. Die Gauner geben sich als enger Angehöriger aus und behaupten, über ein Handy mit neuer SIM-Karte den Kontakt aufzunehmen. Zugleich bitten sie...

  • Isselburg
  • 23.05.22
Blaulicht

Polizei Hemer warnt
"Hallo-Mama-Trick" war erfolgreich

Mit dem "Hallo-Mama"-Trick auf WhatsApp hat ein Unbekannter bei einer 68-jährigen Hemeranerin abkassiert. Sie glaubte, dass die Textnachrichten von ihrem Sohn stammten. Der Absender beschrieb eine finanzielle Notlage und die hilfreiche Mutter ließ sich erweichen, zweimal hohe Summen zu überweisen. Eine dritte Überweisung scheiterte zunächst an der mangelnden Deckung ihres Kontos. Deshalb lieh sie sich kurzfristig Geld in der Verwandtschaft und veranlasste auch Überweisung Nr. 3. Erst als sich...

  • Hemer
  • 20.05.22
Blaulicht
In den vergangenen Tagen sind gleich mehrere Senioren im Kreis Mettmann von Betrügern über den Messengerdienst WhatsApp kontaktiert und um mehrere tausend Euro betrogen worden. Die Polizei nimmt diese Fälle erneut zum Anlass, um eindringlich vor der perfiden Betrugsmasche zu warnen.

Kreispolizei Mettmann warnt vor Trickbetrug
Senioren per WhatsApp betrogen in Heiligenhaus und Hilden

In den vergangenen Tagen sind gleich mehrere Senioren im Kreis Mettmann von Betrügern über den Messengerdienst WhatsApp kontaktiert und um mehrere tausend Euro betrogen worden. Die Polizei nimmt diese Fälle erneut zum Anlass, um eindringlich vor der perfiden Betrugsmasche zu warnen. Am Dienstag, 10. Mai, hat ein 83-jähriger Senior aus Hilden von bislang unbekannten Tatverdächtigen gegen 22 Uhr eine WhatsApp-Nachricht bekommen. Die Betrüger gaben sich im weiteren Chatverlauf als seine Tochter...

  • Heiligenhaus
  • 12.05.22
Blaulicht
Die Polizei Hagen warnt eindringlich vor der Masche, bei der Betrüger mittels WhatsApp an Geld kommen wollen.

Betrug per WhatsApp
Polizei Hagen warnt vor falscher Tochter und Co.

HAGEN. Am Montagnachmittag, 9. Mai, gaben sich bislang unbekannte Betrüger in einer WhatsApp-Nachricht an einen Hagener als dessen Tochter aus und baten um die Begleichung zweier Rechnungen. Der 60-Jährige erhielt zunächst eine Kurznachricht von einer ihm unbekannten Telefonnummer. In dieser Nachricht schrieb die unbekannte Person, dass sie seine Tochter sei und eine neue Handynummer habe. Ihr altes Handy sei kaputt gegangen. Weil zudem ihr Online-Banking nicht funktioniere, bat die...

  • Hagen
  • 10.05.22
Blaulicht
Das sind die neusten Polizeiberichte der Stadt Iserlohn. Symbolfoto: lokalkompass.de

Polizeibericht Iserlohn
Whatsapp-Betrug und Drogenkonsum

Iserlohn. In den letzten Tagen ist einiges in Iserlohn passiert. Die Polizei berichtet: Versuchter EinbruchZwischen Freitagabend, 29., und Montagmorgen, 30. April, haben Unbekannte versucht, die Bürotür eines Geschäftes am Theodor-Heuss-Ring aufzubrechen. Sie gelangten offenbar nicht in die Räume. WhatsApp-Betrüger kassieren abDiese Nachricht könnte jeden erreichen: "Hallo Mama, mein Handy ist defekt. Ich habe eine neue Nummer." Per WhatsApp verschickt, erreicht diese Massen-Message derzeit...

  • Iserlohn
  • 05.05.22
Blaulicht
Erneut ist ein Senior auf eine Betrugsmasche per WhatsApp hereingefallen. Er überwies eine vierstellige Summe an die Betrüger.

Polizei Hünxe warnt erneut
79-Jähriger fiel auf WhatsApp-Betrug herein

Ein 79 Jahre alter Mann aus Hünxe ist am 1. Mai auf den sogenannten WhatsApp - Betrug hereingefallen und überwies den Betrügern eine vierstellige Summe. Diese hatten sich als sein Sohn ausgegeben, der eine neue Nummer habe und dringend Überweisungen tätigen müsse. Der alte Mann glaubte, dass es sich tatsächlich um seinen Sohn handelte und überwies mehrere Beträge. Anschließend kamen ihm und seiner Frau Zweifel und sie riefen die Polizei. Die Polizei rät:Überweisen Sie niemals Geld! Vergewissern...

  • Hünxe
  • 02.05.22
Blaulicht
So oder ähnlich eröffnen die Betrüger den Dialog per "WhatsApp". Haben die Opfer angebissen, folgen Bitten um umgehende Überweisung von Geld. Foto: Jungvogel

Eltern fallen auf WhatsApp-Betrüger herein
"Mama, mein Handy ist kaputt"

WhatsApp-Betrüger im Märkischen Kreis werden immer aktiver. Diese Woche nahmen sie zwei gutgläubige Mütter aus (eine 48-jährige Frau aus Altena und eine 55-jährige Fröndenbergerin), die  auf folgende Masche hereinfielen: Plötzlich landet dem Smartphone der Opfer eine Nachricht, die angeblich vom Sohn oder der Tochter stammt: "Hallo Mama, ich habe eine neue Handynummer, weil das alte Handy kaputt ist." Daraufhin kommt schnell auf das Thema Geld zur Sprache: "Ich muss dringend eine Rechnung...

  • Fröndenberg/Ruhr
  • 06.04.22
  • 1
  • 1
Blaulicht
2 Bilder

Betrug über WhatsApp / Polizei warnt erneut
Vermeintlich persönliche Nachrichten stammen nicht unbedingt von Familienmitgliedern!

Am Montagnachmittag erschien eine 56-jährige Voerderin auf der Polizeiwache in Voerde, um einen Betrug anzuzeigen. Die Polizei berichtet zu diesem Vorfall: Die Frau hatte via WhatsApp von einer unbekannten Nummer eine Nachricht erhalten. "Hallo Mama, ich habe den Anbieter gewechselt, das ist meine neue Nummer. Du kannst meine alte Nummer löschen." Die Voerderin war fest im Glauben, dass es sich bei der erhaltenen Nachricht um eine Mitteilung eines ihrer Kinder handelte. Sie schrieb mit dem...

  • Voerde (Niederrhein)
  • 05.04.22
Blaulicht
Die Polizei warnt vor fieser Whatsapp-Betrugsmasche.

Polizeibericht Menden
Gefakte WhatsApp-Nachricht

Menden. Betrüger waren erneut erfolgreich mit einer gefakten WhatsApp-Nachricht. Es lief nach dem üblichen Vorgehen: Das 64-jährige Opfer bekam am Montag, 28. März, eine Nachricht auf ihrem Smartphone, die von ihrer Tochter zu sein schien. Darin war zu lesen, dass angeblich das Handy defekt sei und der Absender deshalb eine andere Handynummer habe. Nach einem kurzen Chat bat der Absender um zwei Geldbeträge. Das Opfer überwies einen vierstelligen Betrag. Am Dienstag, 29. März, erreichte die...

  • Menden (Sauerland)
  • 30.03.22
Blaulicht
Zwei Gelsenkirchenerinnen sind vergangenen Dienstag, 29. März, auf die Betrugsmasche über Whatsapp getappt und haben jeweils Geldbeträge an die Betrüger überwiesen. Die Polizei warnt ausdrücklich vor solchen Nachrichten oder Anrufen. Symbolfoto: Archiv

Betrugsfälle über WhatsApp
Zwei Gelsenkirchenerinnen in Falle getappt

Beinahe täglich melden sich Bürger*innen bei der Gelsenkirchener Polizei und machen Angaben zu unseriösen Anrufern, die vorgeben, es sei etwas passiert, mit der Angst ihrer Opfer spielen und Geld verlangen. Gelsenkirchen. Vergangenen Dienstag, 29. März, hatten Betrüger bedauerlicherweise erneut Erfolg in zwei Fällen. Eine 74 Jahre alte Frau erstattete Anzeige, nachdem sie Geld auf ein ihr unbekanntes Konto überwiesen hatte. Zuvor erhielt sie eine WhatsApp-Nachricht, in der ihre angebliche...

  • Gelsenkirchen
  • 30.03.22
Blaulicht
Mehrere Senioren sind am Mittwoch, 23. März, im Kreisgebiet Mettmann Opfer von Betrügern geworden. In vier Fällen kontaktierten die Tatverdächtigen ihre Opfer per WhatsApp, in einem Fall erfolgte die Kontaktaufnahme per Telefon. Es entstand ein Vermögensschaden in fünfstelliger Höhe.

Enkeltricks - Kreispolizei Mettmann ermittelt
Mehrere Senioren per WhatsApp um hohe Summen betrogen

Mehrere Senioren sind am Mittwoch, 23. März, im Kreisgebiet Mettmann Opfer von Betrügern geworden. In vier Fällen kontaktierten die Tatverdächtigen ihre Opfer per WhatsApp, in einem Fall erfolgte die Kontaktaufnahme per Telefon. Es entstand ein Vermögensschaden in fünfstelliger Höhe. Darüber hinaus registrierte die Polizei weitere Betrugsversuche, die rechtzeitig bemerkt wurden. Die Tatverdächtigen gingen jeweils mit der gleichen Masche vor und kontaktierten die Seniorinnen und Senioren in...

  • Velbert
  • 24.03.22
Blaulicht
Die Polizei warnt vor Anrufen von unbekannten Nummern. Foto: Polizei

Dinslaken: Polizei erklärt die Masche
Ehepaar fällt auf WhatsApp-Nachricht rein

In Dinslaken war ein Betrug per WhatsApp leider erfolgreich. Die Polizei erklärt die Masche: "Über WhatsApp erhalten Sie eine Nachricht von einer unbekannten Nummer. Jemand gibt sich als ihre enge Verwandte aus und untermalt die Nachricht mit entsprechenden Herzchen oder Emojis. Die Story ist auch immer gleich, denn die angebliche Verwandte hat ihr Handy entweder verloren, es fallen lassen oder es ist generell kaputt. "Dringende Überweisung"Dann kommt die Bitte, eine dringende Überweisung für...

  • Dinslaken
  • 02.03.22
Blaulicht
Bislang unbekannte Betrüger erbeuteten am Dienstagabend, 22. Februar, einen mittleren vierstelligen Geldbetrag, indem sie sich in einer WhatsApp-Nachricht als Tochter des späteren Opfers ausgaben.

70-Jähriger überweist vierstelligen Betrag
Betrüger geben sich in WhatsApp-Nachricht als Tochter aus: Präventionshinweise der Polizei Hagen

Bislang unbekannte Betrüger erbeuteten am Dienstagabend, 22. Februar, einen mittleren vierstelligen Geldbetrag, indem sie sich in einer WhatsApp-Nachricht als Tochter des späteren Opfers ausgaben. Der 70-jährige Hagener erhielt von einer ihm unbekannten Telefonnummer eine Nachricht über den Messenger-Dienst. Darin gab sich der unbekannte Verfasser als Tochter des Mannes aus und schrieb, dass das alte Handy kaputt gegangen sei. Nun habe sie eine neue Rufnummer und müsse dringend offene...

  • Hagen
  • 23.02.22
Blaulicht
Ein aktueller Fall aus Heiligenhaus veranlasst die Polizei dazu, dringend vor falschen WhatsApp-Nachrichten zu warnen (Symbolbild).

WhatsApp-Fake
70-jähriger in Heiligenhaus um hohen Geldbetrag geprellt

Durch eine falsche WhatsApp-Nachricht überwies ein 70-jähriger Heiligenhauser innerhalb von drei Wochen einen fünfstelligen Betrag an einen Betrüger. Die Polizei ermittelt und warnt eindringlich vor den unterschiedlichen Maschen der professionell agierenden Betrüger. Das war geschehen: Am 2. Februar 2022 erhielt ein 70-jähriger Heiligenhauser eine WhatsApp-Nachricht, vermeintlich von seinem Sohn, auf dem Handy. Der Absender gab an, dass sein Mobiltelefon defekt und er aktuell lediglich über die...

  • Heiligenhaus
  • 22.02.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
Star-Trek Feeling mit den D-Netz "Communicatoren von Sony Ericsson und Motorola.
3 Bilder

iPhone gab es nicht
Kommunikation damals und heute - wer kennt sie noch?

Kommunikation damals und heute ...  Kommunikation damals und heute, erinnert Ihr Euch noch wie das so anfing und was Ihr als "Kommunikations-Knochen" genutzt habt? Ich kann mich noch gut an meine Anfänge erinnern und wie das Siemens S4 mit meinem ersten Vertrag bei mir Einzug hielt. Erscheinungsdatum dieses Handys war das Jahr 1995 und man telefonierte bei 900 MHz im D-Netz. Von WhatsApp und von Apps überhaupt war man noch Lichtjahre entfernt und vor dem ersten Gespräch musste in diesem Fall...

  • Düsseldorf
  • 07.02.22
  • 8
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Die Schüler der Klasse fünf sollen den bewussten und reflektierten Umgang mit Whatsapp erlernen.
2 Bilder

Medienscouts am Städtischen Gymnasium Bergkamen
Umgang mit Whatsapp von Klein auf

Am Städtischen Gymnasium Bergkamen ist das Stationenlernen für die Klassen fünf zum Umgang mit WhatsApp ein fester Bestandteil des Programms der Medienscouts und dient dazu, einen bewussten und reflektierten Umgang mit sozialen Medien wie Whatsapp zu schaffen. Messenger-Apps werden von Kindern und Jugendlichen nicht nur für private Zwecke genutzt, sie vereinfachen auch die Schulorganisation. Fast 70 Prozent der Kinder und Jugendlichen haben laut der JIM-Studie 2019 (mindestens) eine...

  • Bergkamen
  • 06.02.22
Blaulicht
Eine Falsche Tochter meldet sich per WhatsApp und erbeutete bei einer Seniorin einen hohen Geldbetrag.

Betrügerin auf WhatsApp unterwegs
Falsche Tochter haut Seniorin in Wetter übers Ohr: Polizei warnt Bürger

Eine 79-jährige Frau aus Wetter erhielt am Montagabend eine WhatsApp auf ihrem Smartphone von einer ihr fremden Nummer. Die Person hinter dieser Nummer gab sich als die Tochter aus und fragte kurze Zeit später, ob die Seniorin für sie eine Rechnung in Höhe von knapp 3.000 Euro begleichen könne. Die Frau lehnte dies mit der Begründung ab, dass sie lediglich 1.000 Euro zur Verfügung habe. Auf weiteres Bitten der vermeintlichen Tochter überwies die 79-Jährige den Betrag und sendet eine...

  • Wetter (Ruhr)
  • 26.01.22
Ratgeber
: Dr. Andreas Arning beantwortet ab sofort alle Fragen zum Thema Corona-Impfung per WhatsApp.
3 Bilder

„Frag mal Arning“
Antworten zur Corona-Impfung per WhatsApp

Antworten auf alle Fragen rund um die Corona-Impfung bekommen Dorstenerinnen und Dorstener ab Montag, 1. November, kostenlos und unkompliziert: Die Stadt Dorsten konnte Dr. Andreas Arning dafür gewinnen, zunächst für einen Monat diese WhatsApp-Sprechstunde anzubieten. Arning ist 34 Jahre alt, in Dorsten aufgewachsen, arbeitet als Arzt für Dermatologie in Recklinghausen und hat schon zahlreiche mobile Impftermine als verantwortlicher Arzt begleitet, auch in Dorsten. Beim neuen Format „Frag mal...

  • Dorsten
  • 29.10.21
Wirtschaft

Weltweiter Ausfall
++ Störung bei WhatsApp, Facebook, Instagram ++

Duisburg. Die sozialen Netzwerke Facebook, Instagram und WhatsApp sind von einer großen technischen Panne betroffen. Am frühen Montagabend sind die Dienste für Millionen Nutzer nicht erreichbar. Facebook verkündete auf Twitter, die Verbindungsprobleme seien bekannt: "Wir arbeiten daran, dass so schnell wie möglich alles wieder normal läuft", hieß es in einem Tweet. Man entschuldige sich für "etwaige Unannehmlichkeiten", so die Facebook-Mitteilung weiter. Ausfälle der Facebook-Dienste treten...

  • Duisburg
  • 04.10.21
  • 1
  • 1
Blaulicht
Die Polizei Duisburg warnt eindringlich vor dieser neuen Masche, bei der Betrüger mittels WhatsApp an Geld kommen wollen.

Polizei warnt vor neuer WhatsApp-Betrugsmasche
"Hey Papa, ich bin's"

Mit der Nachricht "Hey Papa, ich bin's" per WhatsApp begann ein Trickbetrug mit einer neuen Masche in Duisburg. Ein unbekannter Betrüger hat sich am Mittwochabend, 7. Juli, 21 Uhr, über WhatsApp bei einem Duisburger als seine Tochter ausgegeben und erklärt, dass "sie" eine neue Handynummer habe. Am nächsten Tag berichtete die vermeintliche Tochter, dass sie in einer finanziellen Notlage sei und dringend Geld benötigte. Der 76-Jährige wollte seiner Tochter helfen und überwies eine vierstellige...

  • Duisburg
  • 09.07.21
Blaulicht
Der Enkeltrick ist mittlerweile eine bekannte Betrugsform, die vor allem Senioren betrifft. Nun gibt es eine neue Masche.

Neue Masche entdeckt
Polizei warnt vor Trickbetrug per WhatsApp

Der Enkeltrick ist mittlerweile eine bekannte Betrugsform, die vor allem Senioren betrifft. Nun gibt es eine neue Masche. Trickbetrüger kontaktieren ihre Opfer nicht mehr nur über ein Gespräch am Telefon, sondern schreiben ihnen über Messenger wie WhatsApp & Co. Sie geben sich als Töchter, Söhne oder Enkel aus, um die Opfer zu Geldüberweisungen zu bewegen. Der Anfang der Unterhaltung beginnt meist harmlos und vertrauenswürdig, endet aber dann immer mit der Aufforderung zur zeitnahen...

  • Schwelm
  • 28.06.21
Blaulicht
Mit einer neuen Betrugsmasche wollen unbekannte Betrüger ältere Menschen im Kreis Kleve um ihr Geld bringen.

Betrüger per Handy unterwegs: Ältere Menschen im Kreis Kleve sollten wachsam sein / Polizei gibt wertvolle Tipps!
Warnung vor neuer Betrugsmasche im Kreis Kleve

Mit einer neuen Betrugsmasche wollen unbekannte Betrüger ältere Menschen im Kreis Kleve um ihr Geld bringen. Die Unbekannten kontaktieren die ahnungslosen Opfer über einen Messenger Dienst, wie beispielsweise WhatsApp, geben sich als Sohn oder Tochter, Verwandter oder Bekannter der Angeschriebenen aus und behaupten eine neue Handynummer zu haben, meist unter dem Vorwand, das alte Handy sei defekt. Schwierigkeiten beim Onlinebanking Haben sie erst das Vertrauen der Angeschriebenen gewonnen,...

  • Kleve
  • 18.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.