Zeitzeugin bei Stolpersteinverlegung: "Alle haben geweint"

Zeitzeugin  Elli Rübo (l.), Helga Ullrich-Scheyda
9Bilder

Es ist die vorletzte Verlegestelle an diesem Vormittag. Aktionskünstler Gunter Demnig lässt vor dem Haus an der Hagsche Poort 10 gerade einen Stolperstein für Josefine Klein ein. Über diese ehemalige jüdische Mitbürgerin ist der Abbeitsgruppe Geschichte des Vereins "Haus der Begegnung - Beth HaMifgash" nicht viel bekannt. Plötzlich öffnet sich die Haustüre. Elli Rübo und ihre Schwester Marta Tönnissen treten hervor. Beide sind Zeitzeugen. Sie standen mit ihren Eltern in der Diele, als Josefine Klein am 23. Juni 1942 aus ihrer Wohnung abgeholt und in das Ghetto Theresienstadt deportiert wurde. "Alle haben geweint", sagt Elli Rübo. Aus Theresienstadt transportierte man sie am 18. Dezember 1843 ins Vernichtungslager Ausschwitz, wo sie vermutlich kurz nach ihrer Ankunft ermordet wurde.
Seit Juni 1933 lebte Josefine Klein in der Mühlenstraße (heute Hagsche Poort). Die Kontoristin wohnte seit 1922 in Kleve. Sie blieb, so hat Helga Ullrich-Scheyda geforscht, möglicherweise so lange unerkannt, weil sie wohl nicht der jüdischen Gemeinde angehörte.
"Es darf nie vergessen werden, was passiert ist", lobt Elli Rübo die Stolpersteinaktion in Kleve. Weiter 100 Stolpersteine werden in den nächsten Jahren noch verlegt.

Autor:

Lokalkompass Kleve aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.