Erdbeben mit Stärke 4,4: Über 350 Notrufe bei der Polizei

Um 21.04 war es am Donnerstag (08.09.2011) einen Moment lang um die abendliche Ruhe geschehen: Das Haus wackelt. Das erste Erdbeben seit 19 Jahren im Kreis Kleve hatte nach Angaben des Geoforschungszentrum (GFZ) in Potsdam die Stärke 3,7. Die Erdbebenstation Bensberg wies die Stärke am späten Abend mit 4,4 auf der Richterskala aus. Anfangs war noch von 4,6 die Rede.

Das Erdbeben war im ganzen Kreis Kleve zu spüren. Nach ersten Informationen gab es keine Schäden. Das Zentrum des Bebens lag in Goch. Die Tiefe des Bebens lag in drei Kilometern Tiefe. Bis 23 Uhr gingen bei der Einsatzleiststelle der Polizei mehr als 350 Notrufe ein. "Über mögliche Personen- oder Sachschäden kann im Augenblick nicht berichtet werden", so der Lagebericht der Polizei in der Nacht zum Freitag.

Einen ausführlichen Bericht zum Erdbeben 2011von Bürgerreporter Hans-Martin Scheibner finden Sie hier. Ebenfalls hat der Gocher Bürgerreporter Lothar Dierkes einen Bericht eingestellt: Klicken Sie hier.

Und auch ein erster Augenzeugenbericht ist eingetroffen.

Wetterfachmann Hubert Reyers aus Kellen schrieb am Freitag (09.09.2011) auf seiner Homepage wetter-niederrhein.de: "Das letzte gut spürbare Erdbeben gab es nach meinen Aufzeichungen am 12.April 1992 nachts gegen 3.20 Uhr. Es dauerte deutlich länger rund 20 Sekunden. Damals lag das Epizentrum in der Nähe von Roermond mit einer Stärke von 5,9.Dort gab es erhebliche Sachschäden. Dem gestrigen Erdbeben werden auf jeden Fall Nachbeben folgen.Diese werden aber so schwach ausfallen , daß wir sie nicht bemerken werden. Die Zahl der sehr schwachen Beben ist hier am Niederrhein hoch.
Wir bemerken sie halt nur nicht."

Interessante Hintergrundinformationen zur Erdbebensituation in NRW gibt es beim Geologischen Dienst NRW. Neben einer Übersicht zu aktuellen Erdbeben gibt es hier auch einen historischen Überblick.

Und wie haben Sie das Erdbeben erlebt? Hat es auch bei Ihnen gewackelt? Schreiben Sie an: redaktion@kleverwochenblatt.de, Stichwort "Erdbeben". Bitte Name und Adresse nicht vergessen.

Oder schreiben Sie gleich hier einen Kommentar im Lokalkompass. Die Anmeldung ist ganz einfach: Klicken Sie hier!

Autor:

Annette Henseler aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.