Heizkosten: Stadtwerke Kleve zahlen 7,5 Mio Euro an Kunden zurück

Kunden der Stadtwerke Kleve können in diesem Jahr mit einer kräftigen Heizkosten-Rückerstattung rechnen.

Das bestätigte Rolf Hoffmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Kleve, auf Anfrage dem Klever Wochenblatt.
„Der Absatz von Gas ist im letzten Jahr um 20 Prozent zurückgegangen. Das lag an dem warmen Winter 2014. Der Winter fiel ja praktisch von Januar bis April und von September bis Dezember aus.“, so Hoffmann.
An ihre rund 30.000 Kunden werden die Stadtwerke in den nächsten Tagen etwa 7,5 Millionen Euro zurückzahlen. „Unsere Kunden erhalten in den nächsten Tagen ihre Jahresverbrauchsabrechnung. Dort ist auch der Gutschriftbetrag aufgeführt, den wir dem Kunden überweisen werden. Für einen Durchschnittshaushalt beträgt die Gutschrift etwa 250 Euro“, so Hoffmann.
Neben dem einmaligen Geldsegen hat das milde Wetter im Winter und Frühjahr 2014 auch einen weiteren positiven Effekt für die Kunden. Hoffmann: „Die Abschlagsvorauszahlungen werden ab 1. Februar 2015 gesenkt“.

Autor:

Klaus Schürmanns aus Kleve

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.