Mit Händen spenden!

Die neun Auszubildenden der Stadt-Sparkasse waren sehr engagiert im Einsatz bei der WFB-Jubilarehrung. Von links nach rechts: Stephanie Johnki, Alena Bakilin, Caroline Dammlaks, Bianca Horn, Sanja Siebert, Janine Siebert, Dominik Dross, Niklas Kalski, Stephanie Frieders.
13Bilder
  • Die neun Auszubildenden der Stadt-Sparkasse waren sehr engagiert im Einsatz bei der WFB-Jubilarehrung. Von links nach rechts: Stephanie Johnki, Alena Bakilin, Caroline Dammlaks, Bianca Horn, Sanja Siebert, Janine Siebert, Dominik Dross, Niklas Kalski, Stephanie Frieders.
  • hochgeladen von Jürgen Steinbrücker

Auszubildende der Stadt-Sparkasse Langenfeld helfen beim WFB-Weihnachtsfest mit.

Langenfeld. Anlässlich der Ehrung der WFB-Jubilare versammelten sich über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WFB Langenfeld, Kronprinzstraße 39, in der Schützenhalle Richrath. Die Ehrung wurde von einem Bühnenprogramm umrahmt, das die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst gestalteten.
Beim Service, der traditionell von den Angestellten der WFB übernommen wird, gab es wieder große Unterstützung von den neun Auszubildenden der Stadt-Sparkasse Langenfeld, die zum zweiten Male aktiv waren. Sie wurden vom Immigrather Zweigstellenleiter Michael Gebhardt und der Pressereferentin Sabine Schwetka zu ihrem Einsatzort begleitet. „Soziale Kompetenz erwerben“ – das gehört bei der Stadt-Sparkasse Langenfeld zum Ausbildungspro-gramm. Bereits im August diesen Jahres – die Auszubildenden hatten gerade die ersten Tage hinter sich gebracht – erfolgte ihr erster Einsatz direkt in der WFB Kronprinzstraße 39 bei einem Mitarbeiterfest.

Jetzt kannte man sich ja bereits, und so waren die Begrüßungen bereits sehr freundschaftlich und die Wiedersehensfreude groß. Sehr engagiert und hoch motiviert zeigten sich die jungen Menschen auch dieses Mal, worüber sich vor allem Werkstattleiter Reinhard Marx und Fachbereichsleiterin Carline Sander freuten. Mit einem herzlichen Dankeschön wurden die Auszubildenden in die Weihnachtsfeiertage verabschiedet – in der Hoffnung auf ein Wiedersehen.

Zum „Helfertag“ der Auszubildenden sagte Michael Gebhardt: „Anpacken für den guten Zweck– das ist die Idee des Sozialen Tages, den die Stadt-Sparkasse Anfang des Jahres ins Leben rief. Für unsere Auszubildenden war die Zusammenarbeit mit den behinderten Menschen der WFB Werkstätten eine ganz besondere Erfahrung. Die Begegnungen mit ihnen haben sie sehr berührt und bereichert und wirken sicherlich auch in ihrem Berufsalltag weiter nach.“

Dankbar ist die WFB auch dem „Thekenteam der Schützenhalle“ mit Marlene und Karl-Heinz Schlimm sowie Alexandra Langenbach. Dieses Team unterstützt schon seit vielen Jahren die jährliche Ehrung der WFB-Jubilare.

Autor:

Jürgen Steinbrücker aus Langenfeld (Rheinland)

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen