Stadtfest in Selm lockte die Massen
Ella Endlich feiert mit den Fans

12Bilder

Freitag tanzte sie noch im Fernsehen, am Samstag dann in Selm. Ella Endlich war auf der Stadtfest-Bühne einer der Höhepunkte und feierte mit ihren Fans.

Das Wetter lieferte den perfekten Rahmen für die Schlagerparty auf dem Campus und rund zweitausend Besucher genossen die Feierei unter freiem Himmel in vollen Zügen. Udo Lindenberg in Person von Double Andy aus Selm machte den Anfang und dann ging es Schlag auf Schlag. Jörg Bausch übernahm das Mikrofon, auf ihn folgte Olaf Henning und enterte Achim Petry die Bühne. Der Sohn von Wolfgang Wolle Petry hatte eigene Songs, aber auch Papas Hits dabei und mindestens einer der Hits beschrieb die Stimmung bei der Schlagerparty: Wahnsinn! Dirk Neuenfels verstand es als Mann an den Turntables zwischen den Live-Auftritten die Menge noch weiter anzuheizen - kein Wunder, denn Selm ist für die "Rampensau" ein Heimspiel.

Ina Colada holte Malle in den Kreis Unna

Schlagersängerin Ella Endlich schlug da ruhigere Töne an, doch auch die kamen an und die Fans feierten und sangen mit ihrem Idol. Den Muskelkater, den Ella Endlich nach eigener Aussage nach ihrer Teilnahme bei "Let's Dance" noch hatte, merkte man ihr auf keinen Fall an, so wirbelte sie über die Bühne. Muskelkater, den hat  Ina Colada mit Sicherheit auch nach ihrem Auftritt, denn die Sängerin gab zum Abschluss der Schlagerparty noch Vollgas. Der Mallorca-Import, der eigentlich aus Bottrop stammt,  holte den Ballermann in den Kreis Unna und so war es am Ende nicht nur das Wetter, das sich anfühlte wie ein lauer Abend auf der liebsten Insel der Deutschen. 

Thema "Stadtfest Selm" im Lokalkompass:
Jürgen Drews rockt als Kaiser von Selm

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen