Die Kinder der Kardinal-von-Galen-Schule dürfen nicht unter dem Planungsmissstand der Verwaltung leiden
Die Bücherei muss bleiben

Die CDU-Fraktion nimmt mit Entsetzen die aktuellen Entwicklungen an der Kardinal-von-Galen-Schule zur Kenntnis. Die durch die Schulverwaltung angestrebte Lösung zur Realisierung der neuen Gruppe der Übermittagsbetreuung kann aus baurechtlichen Gründen nicht realisiert werden, was dazu führt, dass nach jetzigem Stand die Bücherei an der Schule aufgegeben werden muss.
Bücher wecken das Interesse und machen neugierig auf die Welt des Lesens. Die Fähigkeit des Lesens ist eine wichtige Kernkompetenz über die jedes Kind verfügen muss. Die Ausleihzahlen sowie das großartige Engagement der Eltern, die den Betrieb der Bücherei unterstützen und sicherstellen, zeigen wie wichtig die Bücherei für die Schulgemeinde ist. Die Bücherei trägt dazu bei, dass die Schülerinnen und Schüler den Spaß am Lesen in der zunehmend digitalen Welt entdecken.

Wir fordern daher, dass die Verwaltung umgehend Platz für die Übermittagsbetreuung und die Bücherei zum Schuljahresbeginn schafft und realisiert.

Die CDU-Fraktion ist über den Vorschlag der Verwaltung über die Aufstellung eines Containers verwundert. Diese Lösung hat die CDU bereits in 2017 gefordert und wurde von den anderen Fraktionen und der Verwaltung abgelehnt. Über die Containerlösung hätten bereits in den letzten 2 Jahren Kinder betreut werden können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen