Antrag zur Finanzierung gestellt
GFL für Kümmerer in der Geist und in Brambauer

GFL-Ratsherr Kunibert Kampmann: Quartiersmanagement in Brambauer und in der Geist erhalten. Foto: GFL
  • GFL-Ratsherr Kunibert Kampmann: Quartiersmanagement in Brambauer und in der Geist erhalten. Foto: GFL
  • hochgeladen von Alexander Ebert

Die GFL-Ratsfraktion spricht sich für das Fortbestehen des Quartiersmanagements in allen Stadtteilen aus. Deshalb beantragte die GFL jetzt, für das Haushaltsjahr 2021 100.000 Euro bereitzustellen, um die Stellen in Brambauer und in der Geist zu erhalten.

"Nun wird sich zeigen, wie ernst einstimmige Beschlüsse und Zusagen der Verwaltung gemeint sind und was unter einer „Sozialen Stadt“ verstanden wird", so GFL-Ratsherr Kunibert Kampmann. 

Aus Sicht der GFL ist ein Stadtteil- oder Quartiersmanagement ein unverzichtbarer Baustein bei einer Stadtentwicklung. Es gilt als fester Bestandteil von integrierten Handlungs-konzepten und Programmen der Städtebauförderung.

Dazu braucht es aber Kümmerer in entsprechenden Räumlichkeiten vor Ort. In Lünen hat sich nicht nur das Quartiersmanagement in der Geist, sondern auch in Brambauer und im Stadtgarten Quartier bewährt. In der Geist war als Ziel formuliert, mehr Lebensqualität zu schaffen und einen Dialog der Generationen zu fördern. Das war sehr erfolgreich.

Auch in Brambauer laufen die Fördermittel in diesem Jahr aus. Der Ratsausschuss Bürgerservice und Soziales hat einstimmig beschlossen, den Erhalt der Stelle des Quartiersmanagements in Brambauer zu prüfen. Für das Quartiersmanagement in der Geist hat die Verwaltung angekündigt, einen konkreten Vorschlag in die Haushaltsberatungen für 2021 einzubringen.

Da die Finanzierungen der bestehenden Stellen bereits im Oktober auslaufen, drängte die GFL auch per Eilantrag darauf, kurzfristig ausreichend Mittel zur Fortführung der Stellen bis Jahresende bereitzustellen.

Autor:

Alexander Ebert aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen