Markthändler überrascht von Marktplatzumgestaltung

Hilferuf an den Bürgermeisterkandidaten Jürgen Kleine-Frauns

Warum werden die Betroffenen nicht eingebunden, bevor die Stadt mit einer Planung beginnt? Diese Frage stellen sich die GFL-Fraktion und vor allem der Bürgermeisterkandidat Jürgen Kleine-Frauns nach einem Gespräch mit den Sprechern der Marktbeschicker. Die erfuhren von einer geplanten Umgestaltung des Marktplatzes vor dem früheren Hertie-Gebäude über einen Plan, der am Bauzaun hing!

Im Zuge des Umbaus des Hertie-Gebäudes hat das Dezernat des Technischen Beigeordneten eine Planung für die Neugestaltung des Marktplatzes entwickelt, ohne die betroffenen Marktbeschicker dabei einzubinden. Die Händler des beliebten Wochenmarktes haben ihren Hilferuf den spontan zusammengerufenen Vertretern der GFL erläutert und gegen die Planung erhebliche Bedenken angemeldet.

Einzige aktuelle Informationsquelle für die Politik ist bislang nur der Plan der Verwaltung am Bauzaun. Zu einer Informationsveranstaltung im Rathaus waren die Politiker auf Nachfrage im Ausschuss nicht eingeladen. Der wichtigste Partner der Stadt, der Bauverein Lünen als Eigentümer des ehemaligen Hertie-Hauses, hatte im Übrigen zum gleichen Zeitpunkt seine Vertreterversammlung und konnte auch nicht teilnehmen. Und die Markthändler wurden als Betroffene nicht direkt angesprochen. Dass es bei einer solchen Verfahrensweise zu Unmut kommt, darf die Verantwortlichen nicht ernsthaft wundern, meint Bürgermeisterkandidat Jürgen Kleine-Frauns.

Ob die angedachte Umgestaltung des Marktplatzes mit einem drohenden städtischen Nothaushalt überhaupt zu vereinbaren ist, bleibt zu klären.

www.bürgermeister-für-lünen.de

Autor:

Jürgen Kleine-Frauns aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen