Flugsportgruppe Lünen feierte die 65 mit dem Grunau Baby

Jung und Alt - alle lieben das Fliegen (v.l.): Fluglehrer Thomas Grabinski, Gründungsmitglied Georg „Schorsch“ Claus, Luftrecht-Lehrer Lukas Weisse und Techniklehrer Jan Frehse umrahmen das „Grunau Baby“.
8Bilder
  • Jung und Alt - alle lieben das Fliegen (v.l.): Fluglehrer Thomas Grabinski, Gründungsmitglied Georg „Schorsch“ Claus, Luftrecht-Lehrer Lukas Weisse und Techniklehrer Jan Frehse umrahmen das „Grunau Baby“.
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Herzlichen Glückwunsch, Flugsportgruppe Lünen! Die Segelflieger feierten am Samstag den 65. Geburtstag des Vereins. „Was uns immer stark gemacht hat, ist die Mischung aus Erfahrung und jungen Leuten, die frische Ideen mitbringen“, sagte der Vorsitzende Wolfgang Brassat.

So war es nicht verwunderlich, dass auch das letzte lebende Gründungsmitglied Georg „Schorsch“ Claus (81) genauso anwesend war wie Thomas Grabinski, „der mit seinen 20 Jahren vermutlich der jüngste Fluglehrer Deutschlands ist“, so Brassat.

Zusammen mit dem traditionellen „Abfliegen“ wurde das 65-jährige Bestehen gefeiert. Rund 80 Vereinsmitglieder und Ehemalige waren gekommen, um einen lebendigen Rückblick in die Vereinsgeschichte zu erleben - auch zum Anfassen. Denn bei der Feier im Hangar konnte man das „Grunau Baby“ bestaunen. Es ist eines der ersten Segelflugzeuge in der langen Vereinsgeschichte.
Der Osnabrücker Verein für Luftfahrt hatte das Wiedersehen erst möglich gemacht hat. Der Verein hat das Grunau Baby der Flugsportgruppe Lünen vor Jahren übernommen. Es kommt auch heute noch zum Einsatz.

Auch die von Grund auf restaurierte „Ka 6E“ war zu bestaunen - ebenfalls in Holzbauweise gefertigt. Jörg Becker und Bernd Munsch hatten die Arbeiten an den Tragflächen gerade noch rechtzeitig zum Abschluss gebracht. Erst zwei Jahre zuvor hatte Theo Heisterkamp den Holzrumpf grundüberholt. Das Weltmeisterflugzeug aus den 60er Jahren erfreut sich nicht zuletzt bei den jüngsten Segelflugpiloten auch heute noch großer Beliebtheit.

Und auch die Modellflugabteilung der Flugsportgruppe hatte etwas zu bieten: Sie zeigte Modelle aus den Anfangsjahren der Vereinsgeschichte.

Ralph Luppa, ehemaliger Vorsitzender und Ehrenmitglied rundete mit seinem Rückblick den geselligen Abend perfekt ab.

Mehr zum Thema
Unterwegs mit der Flugsportgruppe: 259 Luftbilder zeigen die Lippestadt aus neuer Perspektive

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen