Gerüstet für das große Spektakel

LÜNEN. Die Auslosung für die 44. Lüner Stadtmeisterschaft im Hallen-Fußball ist perfekt.
Als Glücksfee zeigte Horst Müller-Baß. Lünens für Sport zuständiger Erster Beigeordneter, wie die Spannung auf dem Parkett noch erhöht werden kann. Er zauberte mit Westfalenligist und Titelverteidiger Lüner SV, Bezirksligist BV Brambauer, den A-Ligisten Alstedde und VfB 08 sowie B-Ligist Gahmen eine womöglich bärenstarke „Hammer-Gruppe A“ aus dem Lostopf.
Spannung verspricht natürlich auch die Gruppe B, angeführt von Bezirksligist und Hallen-Vize Wethmar. Unter den besten vier Teams, die aus jeder Gruppe die nächste Runde erreichen, sind die A-Ligisten Niederaden und Preußen sowie B- und C-Ligist BV Lünen und FC Brambauer.
„Vom neuen Zeitplan, an denen an zwei statt drei Tagen immer alle Teams in der Halle sind, den neuen Modus und von mehr Sicherheitsmaßnahmen erhoffen wir uns spannende Spiele mit fairen Aktiven und ebenso fairen Publikum auf der Tribüne!“ blicken Sascha Holz und Cemil Arpaci vom Vorstand der traditionell als Ausrichter agierenden Fachschaft Fußball im Stadtsportverband (SSV) positiv nach vorn.
Guter Gastgeber der Auslosung waren einmal mehr die Stadtwerke Lünen in ihrer Kantine an der Borkerstraße. Stadtwerke-Prokurist Dr. Gerd Koch begrüßte die Vertreter der zehn Kickerklubs und lud nach Ende der Auslosung zum Essen. Dieses Mal kam nicht die Bockwurst mit Erbsensuppe auf den Teller, sondern ein kräftiger Rinder-Gulasch. Bernd Janning

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen