Lüner SV fiebert Heim-Premiere entgegen

Der letzte Heimsieg des Lüner SV in der Meisterschaft mit 2:1 (Matthias Drees, Sascha Ernst) über Sinsen am 23. Februar dieses Jahres mit Milan Sekulic (l.) und Phil Rosenkranz gegen Sinsen. Foto Radosevic
  • Der letzte Heimsieg des Lüner SV in der Meisterschaft mit 2:1 (Matthias Drees, Sascha Ernst) über Sinsen am 23. Februar dieses Jahres mit Milan Sekulic (l.) und Phil Rosenkranz gegen Sinsen. Foto Radosevic
  • hochgeladen von Lüner SV Fußball e.V.

Von Bernd Janning

Lünen. Heftig wie lange nicht, fiebern die Fußballer des Lüner SV ihrer Heimpremiere in der Westfalenliga 1 entgegen. Sonntag (13. 9. 20, 15 Uhr) empfangen sie in ihrem Stadion Kampfbahn Schwansbell mit Westfalia Kinderhaus aus Münster ihren ersten Gast.

Während dessen erstes Spiel gegen Erkenschwick wegen Infektionsgefahr (Corona) abgesetzt worden war, quälten sich die LSV-Löwen beim TuS Tengern zum Auftakt zu einem 2:2.

Die insgesamt fast 300 Kilometer Reise ins Münsterland kann nur schnell unter der Rubrik „Pleiten, Pech und Pannen“ abgelegt werden. Der Mannschaftsbus kam nicht pünktlich, damit wurde die Vorbereitung vor Ort gekürzt. In Halbzeit eins war der LSV noch nicht im Spiel, kassierte aber beim zuletzt schlechtesten Team der Liga zwei Gegentore. Dass nach der Pause gegen nur noch zehn Gegner (Gelb-Rot Tengern) der Chancentod nicht wirklich wieder für den Untergang sorgte, verhinderten der Anschluss von Matthias Göke und der Ausgleich von Neu-Torjäger Martin Fuhsy zum 2:2.

Neues Spiel, neues Glück. Mit Kinderhaus stellt sich ein Klub vor, der dieses Jahr sein 100jähriges feiert. Seit der Saison 2017/18 ist der Oberliga erfahrene Marcel Pielage Trainer. 2010/11 wurde Kinderhaus Meister der A-Liga. Dann in der Bezirksliga immer für einen Platz unter den besten sechs Tema gut, ging es ab 2018 in der Landesliga weiter. Letzte Saison folgte der Sprung in die Westfalenliga.

Von insgesamt 102 möglichen Punkten dieser Saison haben die Lüner die ersten zwei bereits verschenkt. Alle Rot-Weißen sehnen sich Sonntag nach der alten Heimstärke der Lüner zurück, setzen auf drei Punkte und damit auf den ersten Saisonsieg.

Nach dem Westfalenliga-Spiel wird um 17.45 Uhr auf Kunstrasen die Bezirksliga-Begegnung zwischen Lüner SV II und der SG Massen angepfiffen. Beide Teams verloren ihren Auftakt mit 0:3 - Massen gegen den SSV Mühlhausen-Uelzen und der LSV beim Türkischen SC Kamen.

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen