Wie in der Bundesliga: LSV lädt nach dem Spiel zur Pressekonferenz

Peter Marx

Von Bernd Janning

Lünen. Der Kampf um Punkte in der Westfalen- und Bezirksliga, aber auch in allen anderen Ligen der Mädchen, Jugend, Altherren und den beiden weiteren Seniorenteams bedeutet auch der Kampf um die Fans. Wir sprachen mit Peter Marx (Foto), dem zweiten Vorsitzenden der Fußballer des Lüner SV.
Überträgt weiter Sport Total?
Ja. Die Spiele unserer der Westfalenliga-Ersten werden weiter von Sport Total mit modernster Kameratechnik live übertragen. Was den Zuspruch angeht, liegen wir in Westfalen weit vorne. Nur schade, dass nicht alle Klubs mitmachen. Wer fehlt, von dem fehlen auch die Halbzeit- und Endergebnisse. Wir versuchen jetzt auch, die Spiele unserer Bezirksliga-Zweiten, wenn diese im Stadion und nicht auf Kunstrasen spielt, von Sport Total übertragen zu lassen.
Wird es weiter Fernsehen im Klubhaus geben?
Ja. Damit dort von jedem Standpunkt aus zugeschaut werden kann, wird zur neuen Saison dort mehr als einen Bildschirm installiert.
Wurde weiter technisch aufgerüstet?
Ja, in der Sprecherkabine sind wir mobiler und können Musik-Einspielungen nicht nur über USB anbieten, sondern auch per Laptop besser steuern. Auch haben wir eine mobile PA-Anlage mit Funkmikros angeschafft.
Gibt es wieder eine Pressekonferenz?
Ja, wir laden nach langer Pause wieder zu einer Pressekonferenz ein. Weil diese im Klubhaus - nach dem Spiel um 17.05 Uhr - beginnt, sind auch alle Fans dazu eingeladen. Die Pressekonferenz wird von unserem Sportlichen Leiter Christian Hampel, einem anerkannten Fußballfachmann moderiert. Da können dann nicht nur die Reporter, sondern auch Mitglieder des Fanklubs und andere Interessierte Sonntag Fragen an Neheims Trainer Alex Bruchhage und Lünens Coach Marc Woller stellen. So wollen wir auch mehr Verbundenheit zwischen den Zuschauern und dem Verein schaffen. Wenn nach dem Abpfiff die Spieler sofort in der Kabine verschwinden und die Besucher nach Hause brausen, das hat doch wenig mit aktivem Vereinsleben zu tun.
Was ist noch neu?
Um die Kameradschaft zu fördern, treffen sich die Spieler nach dem Duschen um 18 Uhr im Klubhaus zu einem gemeinsamen Essen.
Ein Sieg vorausgesetzt. Über was würden Sie sich noch freuen?
Dass viele Zuschauer kommen. Dass sich unser Fanclub komplett auf der Tribüne versammelt, unsere Mannschaft lautstark anfeuert. Übrigens sind die Eintrittspreise stabil geblieben. Und vor dem Westfalenliga-Spiel LSV gegen Neheim feiert um 13 Uhr unser neues viertes Seniorenteam seine Heim- und Punktpremiere. Gegner in Schwansbell ist der ehemalige Landesligist BV Teutonia Lanstrop.
Wie wir ein- und auslaufen?
Der Schiedsrichter führt die beiden Teams auf das Spielfeld, wo diese sich jeweils neben ihm auf der Seite der eigenen Auswechselbank aufreihen. Der Spielführer der Gäste führt seine Elf zum Handshake am Schiedsrichter und an der Heimmannschaft vorbei. Der Kapitän des Heimvereins führt anschließend sein Team zum Handshake am Schiri vorbei. Währenddessen begrüßen sich Trainer und Ersatzspieler per Handshake am Spielfeldrand. Nach Spielschluss findet im Mittelkreis die Verabschiedung aller Beteiligten statt. Für uns wäre ein Tag vollkommen, wenn wir gut spielen, nicht verlieren und sich unsere Spieler dann von unserer Fans vor der Tribüne verabschieden.

Autor:

Lüner SV Fußball e.V. aus Lünen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.