Mahngebühren von Falschparkern gesammelt und gespendet
Unerhoffter Zuschuss für karitative Organisationen

Gelder, die aus „kostenpflichtigen Ermahnungen“, die im Chemiepark in den vergangenen zwei Jahren wegen Falschparkens ausgesprochen worden sind für gute Zwecke gespendet worden. Neun karitative Organisationen aus Marl und Umgebung dürfen sich über einen finanziellen Zuschuss freuen.

Spendengelder erhielten die AWO StartPunkt Marl, das Blaue Kreuz der evangelischen Kirche in Marl, die Clownsvisite e.V. aus Wetter, die Alzheimer-Gesellschaft Vest Recklinghausen und der Förderverein der Marler Glück-auf-Schule. Auch die Frauenberatung Recklinghausen, die Waltroper Kreuzbundgruppe St. Peter, die AWO Ambulantes Betreutes Wohnen Marl und der Bezirksverein der Kehlkopflosen in Castrop-Rauxel können mit dem Geld wichtige Projekte weiter voranbringen.

Die Vertreter der Vereine sind sich einig, dass die Spenden von großer Bedeutung sind: Im Falle der AWO Marl können mit dem Geld beispielsweise Tagesausflüge für bedürftige Kinder realisiert werden, während die Frauenberatung Recklinghausen das Geld in Seminare und Schulungen zum Thema Selbstverteidigung investiert.

Das Thema „Parken“ ist im Chemiepark viel diskutiert. Die Erweiterung von Industrieflächen mit der dadurch entstehenden positiven Arbeitsmarktentwicklung für den Kreis Recklinghausen besonders in den vergangenen Jahren bringt eine große Herausforderung mit sich: Das Haushalten mit den vorhandenen Parkplätzen. „Das ein oder andere Auge haben wir im Hinblick auf die Parkplatzauslastung zum Wohle der betroffenen Mitarbeiter schon mal zugedrückt, in manchen Fällen auch beide“, so Karlheinz Völkel vom Gemeinschaftsbetriebsrat Marl. 

Dennoch ist es für die ansässigen Unternehmen im Chemiepark Marl umso erfreulicher, weiterhin Gelder sammeln und spenden zu können. „Die Wohltätigkeitsorganisationen, die nun von uns mit Spenden bedacht worden sind, arbeiten mit Leib und Seele, um mit ihrem Engagement etwas zu bewirken, deshalb haben wir ihnen besonders zu danken“, so Dr. Jörg Harren, Standortleiter im Chemiepark Marl.

Autor:

Lokalkompass Marl aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.