TSV Marl-Hüls muss jetzt Erfolgsserie starten

14Bilder

Geht doch! Der TSV Marl-Hüls landete gegen Viktoria Heiden den ersehnten Befreiungsschlag und will am Sonntag (15 Uhr) beim SC Preußen Borghorst direkt nachlegen.

Denn nach der Pleiten-, Pech- und Pannenserie der letzten Wochen braucht die Elf von Holger Flossbach eine Erfolgsserie, um bei der Klettertour zu den Aufstiegsrängen für die Westfalenliga nicht erneut abzustürzen.

Mut für die Aufholjagd macht der 3:0-Sieg gegen Heiden, wenngleich gerade die erste Halbzeit viel Unsicherheit bei den Blau-Weißen aufdeckte. Letztlich sorgten die Treffer von Sebastian Ruhe (52.), Felix Sadlowski (74.) und Adi Cetera (81.) für den fast schon existenziellen Dreier. Allein, der nächste muss in Borghorst folgen. Denn die Blau-Weißen müssen mindestens noch zwei Mannschaften die Rücklichter zeigen, wenn es zum Klassensprung reichen soll.

Autor:

Mariusch Pyka aus Marl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.