Spielfreies Wochenende
TuS 05 Sinsen kann Meinerzhagen nicht entthronen

Die Sinsener erlebten ein überaus dramatisches Heimspiel gegen den DSC Wanne-Eickel
  • Die Sinsener erlebten ein überaus dramatisches Heimspiel gegen den DSC Wanne-Eickel
  • hochgeladen von Lokalkompass Marl

Am Sonntag, 26. Mai, muss der TuS 05 Sinsen auswärts bei Concordia Wiemelhausen ran. Wiemelhausen hat zuletzt mit 2:0 Marls Nachbarn, die Spvgg. Erlenschwick, weggeputzt.
Vorbei: Der TuS 05 Sinsen hat seine Chance nicht genutzt, Meinerzhagen von der Spitze der Westfalenliga 2 zu vertreiben. Da die Mannschaft von Trainier Toni Kotziampassis am Sonntag spielfrei hat, können sie nun ihre Wunden lecken.
Es war auch durchaus heftig, wie die Gäste unter Trainer Holger Flossbach den Sinsenern munter Salz in den Kaffee rührten: Bereits nach zehn (10!) Sekunden versenkte Mittelfeldspieler Dawid Ginczek, völlig unbehindert von der Sinsener Abwehr, den Ball ins Netz. Sein Teamkollege Lucas Füllgrabe erhöhte in der 23. Minuten mit seinem 18-Meter-Schuss auf 0:2.
Auch der Anschlusstreffer durch den Sinsener Patrick Goecke konnte das Spiel aus Sicht des Gastgebers nicht mehr drehen.
Dabei hatte sich nach der schlimmen ersten Hälfte doch einiges geändert. Es gab viel mehr Chancen, der TuS zeigte auch mehr Kampfbereitschaft, blieb aber glücklos. Dass Coach Kotziampassis seinen bewährten Stürmer Marvin Piochottka erst in der zweiten Hälfte aufs Feld schickte, blieb eines der Rätsel diesen unglücklichen Spieltages.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen