Moerser Gymnasiastin absolvierte ein Praktikum bei ENNI
Junger Blickwinkel auf ein altes Thema

15 Jahre erst alt, und doch so neugierig wie tatkräftig: Stephanie Akomeah hat ein Faible für Technik - und lernte einiges über die Energiewende kennen. Foto: Enni GmbH
  • 15 Jahre erst alt, und doch so neugierig wie tatkräftig: Stephanie Akomeah hat ein Faible für Technik - und lernte einiges über die Energiewende kennen. Foto: Enni GmbH
  • hochgeladen von Lokalkompass Moers

Was können Moerser für die Energiewende tun? Diese Frage beschäftigt Stephanie Yeboah Akomeah schon lange.

Die 15-Jährige besucht die zehnte Klasse am Grafschafter Gymnasium Moers und hat mit ihren Mitschülern im Rahmen eines Wettbewerbs gerade ein Konzept entwickelt, wie sich die Schule CO2-neutral gestalten lässt.

Betriebspraktikum

Nun wollte sie der Energiewende bei der ENNI Energie & Umwelt (ENNI) auf die Spur kommen und absolvierte dort ein zweiwöchiges Betriebspraktikum. Ihr Einsatzort: drei verschiedene Abteilungen, die sich auf unterschiedliche Weise mit der regenerativen Energiegewinnung und den Erzeugungsanlagen des Unternehmens beschäftigen.

Umweltthemen

„Das war nicht nur spannend für mich, sondern auch überraschend. Denn dass sich die ENNI in so vielen Bereichen mit Umweltthemen beschäftigt, wusste ich vorher nicht“, staunte die 15-Jährige nach ihrem Einsatz.

Wie kommt das aufs Dach?

Wie eine Photovoltaikanlage aufs Dach kommt, das erfuhr Stephanie zum Beispiel in der Abteilung Energienahe Dienstleistung. Hier begleitete sie einen Fachmann zu Kundengesprächen, der Privatleute Zuhause berät. „Auch bei der Installation einer Anlage konnte ich zuschauen. Dieses Contractingmodell ist wirklich praktisch, weil man damit etwas für die Umwelt tun kann und sich um nichts kümmern muss.“

Photovoltaikanlage

Die größte Photovoltaikanlage der ENNI – den Solarpark Mühlenfeld – lernte Stephanie in ihrer Zeit in der Unternehmenskommunikation kennen. Hier war sie beim Dreh eines Videos dabei, das ENNI im Rahmen eines Schulwettbewerbs einsetzen will. Dass sie ein Faible für Technik hat, stellte die Schülerin in der Abteilung Technik/Produktion fest, wo sie nicht nur Tabellen erstellte, um die Funktionalität der ENNI-Photovoltaikanlagen zu vergleichen. Beeindruckend fand die 15-Jährige hier die Wasser- und Heizkraftwerke. „Ich konnte mir gar nicht vorstellen, dass hinter dem Namen ENNI so viele verschiedene Themen stecken.“

Autor:

Lokalkompass Moers aus Moers

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.