Polizei regelt in Heißen den Verkehr
Beschädigtes Steuerkabel führt zu Staus

4Bilder

Eigentlich, so dachte man bei der Stadtverwaltung, hatte man am Montag Vormittag Grund zum Aufatmen. Die Vollsperrung der Zeppelinstraße, die aufgrund einer Bombensuche für eine Woche seit heute morgen eingerichtet worden ist, wurde von den Autofahrern gut umfahren. "Die Verkehrsteilnehmer waren offenbar gut infomiert", so Stadtsprecher Volker Wiebels. Befürchtete Staus blieben aus. Zunächst. Denn seit elf Uhr staut sich der Verkehr an einer der hauptumleitungsstrecken, die über die alte B1/Essener Straße durch Heißen fpührt.

Hier hat ein Bagger bei Bauarbeiten in der Paul-Kosmalla-Straße das Steuerungskabel der Ampel beschädigt, die den Verkehr an der Kreuzung der Essener Straße/Velauer Straße regelt, die Kreuzung vor der Heißener Auffahrt zur A40. Seitdem muss die Polizei den Verkehr dort regeln, vor der Kreuzung staute es sich zunächst zurück. Über diese Strecke (Holthauser Höfe, Essener Straße, Velauer Straße, Hatzperstraße, Raadter Straße, Lilienthalstraße) wird der Verkehr geleitet, der normalerweise aus Richtung Mülheim über die Zeppelinstraße Richtung Flughafen fließt.

"Wir hoffen, dass die zuständige Firma den Schaden noch im Laufe des heutigen Montages beheben kann", erklärt Volker Wiebels.

Update um 15 Uhr: Die Ampel ist wieder funktionsfähig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen