Ein Tribute an Tom Petty & the Heartbreakers
Die Craving Hands gastieren in der Sol Kulturbar

Tom Petty zollen die "Craving Hands" beim Konzert in der Sol Kulturbar Tribute.
  • Tom Petty zollen die "Craving Hands" beim Konzert in der Sol Kulturbar Tribute.
  • Foto: Ingrid Burger
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Die Tom Petty Tribute Band "Craving Hands" gastiert am Freitag, 22. November, um 20 Uhr in der Sol-Kulturbar, Akazienallee 61. Der Eintritt kostet 10 Euro an der Abendkasse.

Wer es schafft, seine musikalische Kreativität über fünf Dekaden hinweg zu bündeln, dem gebührt ein
außergewöhnlicher Platz im erlauchten Kreis der Rock-Legenden. Tom Petty ist einer dieser Künstler,
denen es mit Leichtigkeit gelingt, dem Status einer Rock-Ikone gerecht zu werden.

Das Idol
Die traditionellen Muster der Goldenen Sechziger Jahre im Blick, startete Petty bereits in den 70’s
seine schillernde Profi-Karriere, die sich über den quietschbunten Videowahn der Achtziger Jahre-
MTV-Generation erhob und in den frühen Neunzigern mit dem geerdeten Selbstbewusstsein eines
gereiften Songwriters ihren Höhepunkt fand.
Im Einklang mit seinen unvergleichlichen Heartbreakers erfreut sich Petty bis heute ungebrochener
Kreativität und blickt zufrieden auf eine Karriere die von niveauvollem Songwriting und künstlerischer
Integrität geprägt wird.

Inspiriert von Pettys Vision, einer immer komplexer werdenden Welt mit einfachen, aber umso
einprägsameren Liedern zu begegnen, zollen die fünf Herren der Craving Hands dem Meister und
seinen Herzensbrechern nun gebührenden Tribut. Denn Pettys Bilder von endlosen Straßen,
verheißungsvoller Sehnsucht und der unstillbaren Gier nach Glück und Liebe besitzen in Deutschland
nicht weniger Gültigkeit als in seiner sonnendurchfluteten Heimat Florida. Insbesondere nach Pettys
viel zu frühem Tod im Oktober 2017 soll und muss die Strahlkraft seiner zeitlosen Songkunst weiter
in Ehren gehalten werden.

Getreu dem Motto „Into The Great Wide Open“ erkunden die Craving Hands Tom Pettys Horizont und
zeichnen sich ihr eigenes Bild von ungezähmter Freiheit, fiebriger Sehnsucht und gelassener
Zufriedenheit. 

Die Besucher können sich auf ein stimmungsvolles Konzert mit den altbekannten Songs freuen.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.