Mülheim hatte volles Weihnachtsprogramm am Wochenende
Schiffsweihnacht, Schloßweihnacht und Adventsmarkt

Broicher Schloßweihnacht.
59Bilder
  • Broicher Schloßweihnacht.
  • Foto: Volker Flecht
  • hochgeladen von Regina Tempel

Das letzte Wochenende bescherte volles Programm in der Stadt Das erste Adventswochenende begann in Mülheim mit einem vollem Programm. Sonnig, trocken, kalt: auch das Wetter spielte mit und löieferte beste Voraussetzungen für einen entspannten Weihnachtsbummel.

Mit fast zwei Dutzend kleineren und größeren Events stimmte Mülheim Einheimische und Gäste auf das bevorstehende Fest ein. Bei der Broicher Schlossweihnacht lauschten in mittelalterlichem Ambiente, im Licht von Kerzenschein und Öllampen, rund 3600 Gäste dem außergewöhnlichen Krippenspiel und ließen es sich bei Met und rustikalen Köstlichkeiten in einer der historisch gestalteten Tavernen gut gehen.

Vergangene Weihnachtsbräuche, Gaukelei, ausgelassenes Musikspiel, Handwerks- und Schmiedekunst laden auch an den kommenden beiden Wochenenden noch zu einer Reise in vergangene Zeiten ein.
Die Mülheimer Schiffsweihnacht lockte als weiterer Höhepunkt rund 6800 Besucher auf die festlich beleuchtete Schleuseninsel. Christina Farwick, die gleich mit ihrer ganzen Familie von Essen aus den Sprung über die Stadtgrenze machte, beeindruckte besonders der extravagante Kunsthandwerksmarkt auf drei Schiffen der Weißen Flotte: „Ich liebe die Atmosphäre hier. Lauter selbstgemachte Sachen. Honigprodukte, Schmuck und diese vielen tollen Dekoartikel. Eine richtig schöne Einstimmung auf die Weihnachtszeit!“ Auch die Kinder waren glücklich: Die kostenlosen Aktionen des Haus Ruhrnatur fanden großen Zulauf.

Wunderkerzen für den Frieden

Am Sonntag zeigte zudem das Kindertheater mitossi drei Aufführungen von „Die märchenhafte Wintersonnenwende“. Für die Erwachsenen war unterdessen „Geschenke-Shopping“ angesagt. Dank Sonntag offen konnte in Innenstadt und Forum ausgiebig gebummelt und geklönt werden.
In der Altstadt ging es traditionell romantisch zu: In der besonderen Atmosphäre des historischen Stadtkerns entzünden noch bis zum 15. Dezember allabendlich alle gemeinsam eine Wunderkerze und gedenken des Friedens in der Welt. Der Adventsmarkt jährt sich in diesem Jahr bereits zum 20. Mal und verbreitet mit vielen liebevollen Aktionen und Ständen Weihnachtsstimmung zwischen alten Fachwerk- und Backsteinhäuschen.

Auch auf dem beschaulichen Adventsmarkt im Kunstmuseum Temporär und dem Weihnachts-Kreativ-Markt in der Stadthalle war am Wochenende richtig viel los: Kurze Wege, begeisterte Aussteller, eine super Stimmung, wohin man auch blickte.

Autor:

Regina Tempel aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.