AfD Mülheim sammelt Unterschriften: Weg mit den überhöhten Rundfunkgebühren

Genug abGEZockt - so lautet die Feststellung der AfD in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern. Die monatlichen Rundfunk- und Fernsehgebühren sind völlig überhöht.

Allein der WDR-Intendant Tom Buhrow bekommt pro Jahr 367.232 Euro Gehalt ! Diese Allüren auf Kosten der Zwangs-Gebührenzahler müssen nicht sein - so die AfD.

( http://www.spiegel.de/kultur/tv/intendanten-von-ard-und-zdf-haben-hohe-nebenverdienste-a-914701.html).

Bei den Programmen ginge es wesentlich sparsamer bei sehr guter Inhaltsqualität.

Die AfD sammelt Unterschriften, damit die Staatsverträge geändert werden und die überhöhten Zwangsgebühren entfallen können zugunsten eines steuerfinanzierten, abgespeckten und wesentlich preiswerteren Systems.

Autor:

Sonia Trankert aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.